Kurz berichtetLokales

Der EV Füssen auf 30 Seiten

Traditionsklub anschaulich und eindrücklich dokumentiert

Nicht nur als „kleine Nachlese“ zum 2022 sehr feierlich begangenen Jubiläum „100 Jahre Eishockey in Füssen“, sondern auch, weil dem EV Füssen jeder Euro guttut, hat das laut Reiner Zenzs zumindest in früheren Zeiten absolute „Aushängeschild der Stadt“ Ende des vergangenen Jahres eine Broschüre mit dem Titel „Wo Eishockey zu Hause ist“ herausgebracht.

Von dem Füssener Radio-Sportreporter und langjährigen Beobachter des EVF redaktionell bearbeitet, erhält der Leser beziehungsweise die Leserin darin auf 30 Seiten einen interessanten Rückblick auf die ruhmreiche Vergangenheit, Einblick in die Gegenwart und Ausblick auf die Zukunft des mehr als 1000 Mitglieder starken Klubs.

Demzufolge dokumentiert Zenzs in dem Heft sowohl anhand von zahlreichen schwarzweißen sowie farbigen Fotografien aus seinem eigenen umfangreichen Archiv als auch mit profunder Eishockey-Expertise die nicht nur sportliche, sondern auch in finanzieller Hinsicht äußerst wechselvolle und turbulente Geschichte des Nachkriegsrekordmeisters des schnellsten Mannschaftssports der Welt.

Und während die Broschüre so sicherlich eine unterhaltsame und informative Lektüre für Eishockeyfans beziehungsweise jeden Anhänger des EVF sein dürfte, serviert sie den Lesern darüber hinaus auf Seite 28 einen besonderen Dienst mit dem Terminkalender aller 24 Hauptrunden-Heimspiele der ersten Mannschaft, die in der Saison 2023/2024 in der Eishockey-Oberliga Süd im Eisstadion am Kobelhang um Punkte und Tore kämpft.

Exemplare der ersten Auflage von 250 Stück der Broschüre „Wo Eishockey zu Hause ist“ gibt es noch bis zum Saisonende jeweils bei den Heimspielen im Eisstadion sowie in der EVF-Geschäftsstelle, Am Eisstadion 2, in Füssen zu kaufen. Das Heft kostet 8 Euro, wobei der jeweilige Reinerlös zu 100 Prozent der Nachwuchsarbeit des Traditionsvereins zugute kommt, wie Reiner Zenzs versichert.

Text · Foto: Alexander Berndt

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024