LokalesWirtschaft

110 Jahre Haustechnik Max Doser – Teil 2

Innovation heißt Neue arbeitsplätze schaffen

Um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, sind Unternehmen ständig gefragt, ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Nichts anderes macht Firma Max Doser seit 110 Jahren in Füssen. Das Allgäu wie auch das benachbarte Tirol gehören zu den Kunden des mittelständigen Unternehmens. Dabei gehört Kundenorientierung mitunter zu den wichtigsten Faktoren, um auf dem Markt bestehen zu bleiben. „In den letzten Jahren hat unsere Branche eine starke strukturelle Veränderung erlebt“, so Jürgen Doser, der in vierter Generation die Firma mit etwa 50 Mitarbeitern leitet.

Zu den strukturellen Veränderungen gehören die globalen Megatrends wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und auch der demografische Wandel, mit dem auch viele andere Branchen zu kämpfen haben. „Dadurch hat auch die Nachhaltigkeit eine große Rolle bekommen. Die Herausforderung besteht hier in einer Optimierung“, weiß der Versorgungsingenieur und führt Beispiele auf, wie die Entwicklung und Produktion effizienter Klima- und umweltfreundlicher Heizungssysteme. Diese Aufgabe obliegt den Heizungsherstellern. „Wir entnehmen aus dieser Produktvielfalt beide Säulen, sprich die Energieeffizienz und die erneuerbaren Energien, und verbinden sie miteinander. Dazu gehören Wärmepumpen, Solarkollektoren, Pelletanlagen, Gasbrennwerttechnik, Thermische Solaranlagen, Photovoltaik, und vieles mehr für Privathaushalte, Hotellerie und Gewerbe“, erklärt Doser.

Sein Augenmerk auf eine saubere Umwelt hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht verändert. Deshalb gehört für den Versorgungsingenieur Dienstleistungsqualität auf der Prioritätenskala ganz oben. „Richtig beraten ist das A und O, wenn man Umwelt und Kunden im Blick behalten will. Jede Heizungsanlage muss individuell an die Bedürfnisse der Menschen und ihrer Wohnsituation angepasst werden. Was für die einen gut ist, kann sich auf einen anderen Haushalt negativ auswirken“, beschreibt Jürgen Doser das Potpourri an Heizungsanlagen.

Investieren und erneuern sollten auch im privaten Bereich keine Fremdwörter sein. „Ein Privathaushalt ist durchaus mit einem kleinen Unternehmen vergleichbar. Betriebswirtschaftliches Wissen kann da nur von Vorteil sein. Wenn die knapp 70 % der Anlagen in Deutschland, die nicht dem Stand der Technik entsprechen, durch energieeffiziente Heizungsanlagen ausgetauscht würden, dann ließen sich 13 % des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs einsparen“, rechnet er aus.

Trotz der Größe der Firma ist der Umgang mit den Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern ein persönlicher geblieben. Man muss den Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern pflegen. Man kann ein Unternehmen nicht alleine führen“, bemerkt Doser. Das Kapital der Firma sind die gut ausgebildeten Mitarbeiter. „Wir bilden jedes Jahr einige Lehrlinge aus. Sie wachsen mit dem Betrieb, lernen ihn kennen und bekommen schon früh Aufgaben gestellt, die sie selbständig ausführen sollen. Dieses sanfte Heranführen an Verantwortung motiviert und trägt dazu bei, dass sich die jungen Menschen intensiver mit ihrer Ausbildung auseinandersetzen und dadurch bereit sind, sich auch außerhalb des Betriebes und der Schule Wissen über ihren Beruf anzueignen. Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in der Lehrausbildung bedeutet für uns auch gleichzeitig Arbeitsplatzsicherung “, bestätigt der Ingenieur und fügt hinzu:“Investitionstätigkeit und Innovationsfähigkeit sind die entscheidenden Faktoren für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Nur so können wir uns unserer Aufgabe stellen, einen traditionellen Betrieb mit hohen Ansprüchen an uns und die Umwelt weiterzuführen. “

Info:
Max Doser GmbH & Co. KG · Kemptener Str. 73 · 87629 Füssen
Telefon: 08362/ 91590 · www.max-doser.de

Text: Sabina Riegger · Foto: Paulick

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close