Veranstaltungen

Berufsorientierungsmesse 2018

Junge Menschen haben es heute nicht einfach mit der Wahl ihres zukünftigen Berufes, der schließlich gleichzeitig auch den Lebensweg eines Schulabgängers entscheidend prägen wird. Welche Ausbildung ist die richtige und wie findet man sie am besten? Hier leistet der Arbeitskreis SchuleWirtschaft den jungen Menschen eine umfassende Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Dem Arbeitskreis, der mittlerweile schon auf eine 30-jährige Erfahrung zurückblicken kann, gehören Vertreter von Schulen, Behörden und Wirtschaftsunternehmen gleichermaßen an.

Das Motto „Gemeinsam die Zukunft gestalten“ steht für das Engagement der Einrichtung, deren oberstes Ziel die Förderung des Dialogs zwischen Beschäftigungs- und Bildungssystemen ist. Die Berufsorientierungsmesse, die jeweils im Herbst stattfindet, ist das größte Projekt, das der Arbeitskreis SchuleWirtschaft jedes Jahr veranstaltet.

„Früher hatten wir seitens der Schulen massive Probleme, die Schüler in Betrieben unterzubringen, weil zu wenig Lehrstellen da waren“, erklärt Elmar Schmitt, Direktor der Anton-Sturm-Mittelschule, der zusammen mit Joachim Schmid, Marktbereichsleiter der Sparkasse Allgäu, den Vorsitz des Arbeitskreises Füssen bildet. „Heute ist das anders, heute sind wir als Schule für die Betriebe wichtiger.“ Über 70 Handwerksbetriebe, Firmen, Institutionen und Berufsschulen informieren im Rahmen der Berufsausbildungsmesse umfassend über die verschiedenen Berufsbilder. Dazu können Eltern und Schüler an den Ständen der jeweiligen Aussteller mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen und wichtige Kontakte knüpfen. Zudem werden für die Schüler Fachvorträge von Dozenten der regionalen Unternehmen abgehalten. Gleichzeitig bietet die Messe den teilnehmenden Betrieben die Möglichkeit, sich zu präsentieren und für sich zu werben. „Für Betriebe und Unternehmen wird es immer schwieriger, geeignete Lehrlinge zu finden, das merken wir vor allem daran, dass immer wieder neue Betriebe zur Berufsorientierungsmesse dazukommen“, so Elmar Schmitt. So sind unter anderem auch die Firmen Schretter aus Vils oder der ADAC in diesem Jahr zu ersten Mal dabei.

Abgerundet wird das umfangreiche Informationsangebot der Berufsorientierungsmesse durch ein interessantes Rahmenprogramm. So können sich die Schülerinnen und Schüler zu berufsbegleitenden Themen ausgiebig informieren. Neben Fachvorträgen bietet die Messe auch verschiedene Tests an, anhand derer sich persönliche Fähigkeiten genauer herausfinden lassen oder auch Umgangsformen verbessert werden können. Weitere Themen des Rahmenproramms sind unter anderem „Die Vorstellung der Studiengänge der wissenschaftlichen Hochschule Kempten“, „Der Weg zum Abitur über FOS und BOS“ oder „Das Duale Studium nach dem Ulmer Modell“ sowie „Ausbildung in der Pflege“. Veranstaltungsorte sind wie in den letzten Jahren die Turnhallen und Klassenzimmer der Anton-Sturm-Mittelschule Füssen sowie die Räumlichkeiten der Berufsschule Füssen.

Am Montag, 19. November 2018, von 16:30 Uhr – 19:30 Uhr, Anton-Sturm-Mittelschule Füssen

Rahmenprogramm:
Berufschule, Metallklasse, 16:30-19:30 Uhr, Metallwerkstatt, Teste deine handwerkliche Geschicklichkeit
Anton-Sturm-Mittelschule Füssen, 16:30-19:30 Uhr, Raum 216, Knigge? – Teste deine Umgangsformen!
Sparkasse Allgäu, 18 Uhr, Raum 212, Mobiles Bezahlen – Online Banking – Sicherheit
Studienberatung Hochschule Kempten, 18 Uhr, Raum 214, Vorstellen der Studiengänge der wissenschaftlichen Hochschule Kempten
Christoph Bär – AGCO/ Fendt, 18.30 Uhr, Raum 212, Talent? Zu Fendt!
Wolfgang Gabler – Agentur für Arbeit, 18.30 Uhr, Raum 213, Wie finde ich den passenden Beruf?
Wolfgang Ullrich – Beratungslehrer, 19 Uhr, Raum 212, Der Weg zum Abitur über die FOS und BOS
Martina Schröder, Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe KE, 19 Uhr, Raum 213, Ausbildung in der Pflege: Themenschwerpunkte, Fortbildungsmöglichkeiten, Ausbildung in der Praxis
Nicole Bechtel und Peter Guggemos, Deckel Maho, 19 Uhr, Raum 214, Duales Studium nach dem Ulmer Modell

Text: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.