Kurz berichtetLokales

Wasserwacht zieht Resümee

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr der Ortsgruppe Roßhaupten

In ihrer Jahreshauptversammlung Anfang Januar blickte die Wasserwacht-Ortsgruppe Roßhaupten auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Viele Herausforderungen galt es zu meistern. Vorsitzender Max Holzmann ließ das Jahr in seinem Bericht Revue passieren und zeigte sich sehr begeistert davon, was die Ortsgruppe erreicht hatte.

Neben dem Debüt des Erste-Hilfe-Tages, welcher ein voller Erfolg war, konnten auch zwei gut besuchte Blutspendedienste durchgeführt werden. Mit der Indienststellung des neuen Rettungsbootes zur Wachsaison sieht sich die Ortsgruppe für die nächsten Jahrzehnte gut gerüstet. Ein Schwerpunkt des vergangenen Jahres war die Mittelbeschaffung und Planung für die anstehende Sanierung der Wachstation.

Technischer Leiter Lukas Walk belegte anhand von Zahlen, was geschafft wurde: Über 900 Stunden Wachdienst am Forggensee, fast 800 Ausbildungsstunden, 130 Sanitätsdienststunden und über 800 Stunden für die Sanierung der Wachstation. Die Einsatzzahlen der Ortsgruppe blieben glücklicherweise auf konstantem Niveau. Seit Mitte vergangenen Jahres stehen drei neue Wasserretter und zwei neue Bootsführer zur Verfügung. Die Einführung der zusätzlichen Handyalarmierung in diesem Jahr erwies sich als eine gute Investition.

Die Jugendleitung der Ortsgruppe berichtete über zahlreiche Veranstaltungen der Jugendgruppe. Im Sommer unterstützten sie die Ferienfreizeit des Mehrgenerationenhauses Roßhaupten und auch der Cocktailstand des Kreis-Jugendrings konnte in Roßhaupten angeboten werden.

Bürgermeister Thomas Pihusch zeigte sich begeistert und zollte „großen Respekt“ für das im vergangenen Jahr Erreichte.Auch Kreis-Wasserwacht-Vorsitzender Andreas Gmeindner bedankte sich bei den Wasserwachtlern aus Roßhaupten. „Ihr seid eine der kleinsten Ortsgruppen, wenn es aber ums Handeln geht, seid ihr mit die Größten“, lobte er die Ortsgruppe.

Zu guter Letzt ehrte Vorsitzender Max Holzmann acht Mitglieder für ihre 10-jährige aktive Mitgliedschaft. 25 Jahre dabei ist Tanja Böck. Sie erhielt eine Auszeichnung sowie ein kleines Präsent. Wer Freude am Wasser hat und sich gerne ehrenamtlich engagieren möchte, ist herzlich willkommen.

Weitere Informationen unter www.rosshaupten.wasserwacht.de.

Text · Foto: BRK Ostallgäu

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"