Kurz berichtetLokales

Landkreis zeichnet Ehrenamtliche aus

In der Kommunalpolitik, beim BRK und THW

Landrätin Maria Rita Zinnecker hat 16 Ostallgäuerinnen und Ostallgäuer für ihr langjähriges kommunales Engagement, ihre besonderen Leistungen beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) oder beim Technischen Hilfswerk (THW) geehrt. „Sie packen an und ändern Dinge zum Besseren“, sagte Zinnecker. „Sie bringen sich in vielen verschiedenen Bereichen ein und sind damit für uns alle unverzichtbar.“

Verliehen wurden die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, die Kommunale Dankurkunde sowie Ehrenzeichen des BRK und THW. Die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhielten Alois Altmann und Christa Völk.

Die Kommunale Dankurkunde erhielten Magnus Peresson und Claudia Tichy. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im BRK wurden mit dem Großen Ehrenzeichen Rudolf Achatz, Martin Riesemann und Gottfried Zimmer geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft im BRK wurden mit dem Ehrenzeichen am Bande Dr. Günter Böcking, Dietmar Fichtl und Bernd Thaller geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im BRK wurden mit dem Ehrenzeichen am Bande Cornelia Ast, Michael Frischbutter, Sonja Hieber und Marcus Kern geehrt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im THW wurde mit dem Großen Ehrenzeichen Hubert Hegenberger geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft im THW wurde mit dem Ehrenzeichen am Bande Lothar Nitz geehrt. Nicht anwesend waren folgende Geehrten: Kurt Engel (50 Jahre BRK), Günter Forstner (25 Jahre BRK), Armin Guggenmos (Kommunale Dankurkunde), Silvia Hanel (25 Jahre BRK), Paul Lang (Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten), Verena Riegg (25 Jahre BRK) und Barbara Strobel (25 Jahre BRK).

Text · Foto: FA/LRA Ostallgäu

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"