AußerfernLokales

Trailarea Urisee erfolgreich eröffnet

Die lang ersehnte Eröffnungsfeier der Trailarea Urisee fand am Donnerstag, dem 09. Mai 2024, statt. Das historische Ereignis für den Mountainbikesport in der Naturparkregion Reutte war von einem außerordentlich großen Andrang und positiver Stimmung geprägt. Als erstes vollständig von einem Verein errichtetes Trailbau-Projekt in Tirol lockte es bereits am Eröffnungstag begeisterte Besucher, zahlreiche Ehrengäste sowie Fachpresse aus der Nähe und der Ferne an.

„Viele sagten ‚geht bei uns nicht, schaff ma nicht‘ – und jetzt stehen wir vor unserem fertigen Projekt“, so Martin Nigg, Obmann des Vereins MTBausserfern, während seiner Eröffnungsrede.

Die Trailarea, die nach zehn Monaten Planung und zwölf Wochen intensiver Bauarbeiten südlich des Urisees entstanden ist, bietet vier Mountainbike-Strecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die von familienfreundlichen Flow-Lines bis hin zu anspruchsvollen Single-Trails und einer spektakulären Jumpline reichen.

Dr. Patrick Gleffe, ein Diakon und Dekanatsjugendseelsorger, führte die feierliche Segnung der Trails durch. Ein bewegender Moment war die Namensgebung der Jumpline zu Ehren des verstorbenen Biker-Enthusiasten Andi Wolfi, bei der seine Familie anwesend war.

Die beim Festakt anwesenden Vertreter aus Politik und Tourismus sprachen dem Verein ihren Dank für die geleistete Arbeit aus und brachten diesem eine positive Gesinnung, auch hinsichtlich der Aussicht auf eine Zusammenarbeit bei eventuellen zukünftigen Projekten, entgegen.

Neben der Abgeordneten zum Nationalrat, Dipl.-Kffr. (FH) Elisabeth Pfurtscheller und Reuttes Bürgermeister Mag. (FH) Mag. Günter Salchner, betonte auch Thomas Ruepp, Vorstand des Tourismusverbandes Naturparkregion Reutte, die Bedeutung der neuen Attraktion: „Ich bin sehr froh über dieses neue Bike-Angebot in unserer Region. Es bietet einen absoluten Mehrwert für Einheimische und Urlaubsgäste, die nun erstmalig Trails direkt vor der Haustür haben und somit keine weite Anreise über den Fernpass mehr in Kauf nehmen müssen.“

Die Trailarea Urisee hat jedenfalls bereits am Eröffnungstag großes Interesse bei der Community geweckt. „Ich bin begeistert von der großen Anzahl an Bikern und Besuchern, die es am ersten Tag bereits in der Trailarea haben krachen lassen“, so Nigg weiter. Die Veranstaltung lockte etwa 1000 Besucher an, darunter auch viele Familien und Mountainbike-Enthusiasten aus dem In- und Ausland. Rund 200 davon nutzten direkt die Möglichkeit die Lines mit ihren Mountainbikes zu befahren.

Die Trailarea Urisee steht ab sofort allen Besuchern kostenlos zur Verfügung – eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Der Verein MTBausserfern lädt alle Mountainbike-Begeisterten ein, diese einzigartige Strecke zu entdecken. Besucher sollten ihr eigenes Können allerdings realistisch einschätzen, sich an die Trailregeln halten und an die notwendige Schutzausrüstung denken.

Ausführliche Informationen zum Verein MTBausserfern, zum Projekt Trailarea Urisee sowie zu weiteren laufenden Projekten des Vereins sind auf www.mtbausserfern.org zu finden.

Fotos: Dominik Somweber

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"