LokalesWirtschaft

Getränke Zimmermann lädt zur Weinconvention

Donnerstag, 30. November von 14 bis 21 Uhr im Festspielhaus in Füssen

Unter dem Motto „Wein fürs Allgäu“ lädt die Firma Getränke Zimmermann aus Roßhaupten zur 3. Weinconvention ein. Füssen aktuell sprach mit Gregor Lang, dem Weinexperten der Firma Zimmermann über das Besondere der Convention.

2019 fand die erste Weinconvention statt. Dieses Jahr zum dritten Mal. Was macht diese Messe so besonders?
Wir bringen Menschen zusammen, die sich für Wein begeistern oder etwas darüber erfahren möchten. Es ist ein Ort zum austauschen, entdecken und probieren. Profis und Gourmets nutzten die Chance, neue, zum Teil mehrfach ausgezeichnete Weine zu probieren und mit den Winzern und Kellermeistern persönlich in Kontakt zu treten.

Worauf haben Sie dieses Jahr den Fokus gelegt?
Ganz banal ausgedrückt: Wir haben den Fokus auf Weine gelegt, die jeden Tag Spaß machen. Darunter sind High-End Produkte und Top-Gewächse, also hervorragende Weine. 41 Weingüter präsentieren ihren aktuellen Jahrgang, und neue Trends in der Weinszene. Der Schwerpunkt liegt auf Weinen aus Deutschland, gefolgt von Italien und Österreich. Aber auch edle Tropfen aus Frankreich und Spanien sind darunter. Abgerundet wird das Programm mit einer Gin Manufaktur und zwei Destillerien. Somit können zum Abschluss auch edle Spirituosen verkostet werden.

Für FZ-Getränke ist die Nachhaltigkeit in der Eigenproduktion ein großes Anliegen. Wie sieht das bei den Weinen aus?
Auch in der Weinwelt ist Nachhaltigkeit ein großes Thema. Es ist ein positiver Trend, den wir unterstützen. Auf unserer Weinconvention haben wir auch viele Bio-Weingüter.

Ist ein Weingut besonders hervorzuheben?
Wir haben viele Weingüter, die im Verband Deutscher Prädikatsweingüter e. V. sind. Das sind allesamt namenhafte und mehrfach prämierte Weingüter, die sich selbst einen sehr hohen Qualitätsanspruch auferlegen, der über die Grenzen des deutschen Weinbaugesetzes hinausgeht. Dieses Jahr haben wir fünf neue Weingüter die sich vorstellen, davon sind zwei aus dem bayerischen Bodenseegebiet. Das ist auch der regionalste Partner von uns.

Mit wie vielen Besuchern rechnen Sie dieses Jahr?
2019 und 2022 hatten wir etwa 700 Besucher, dieses Jahr rechnen wir mit mehr. Die Nachfragen sind jetzt schon sehr gut, wir sehen das an dem Ticketverkauf, der bereits begonnen hat. Die Karten sind ausschließlich online über die Seiten www.weinconnection.de und über das-festspielhaus.de/programm/weinconvention/ zu kaufen.

Ist es möglich, für Kurzentschlossene Karten an der Abendkasse zu bekommen?
Ja, das ist möglich. Nur kosten die etwas mehr. Im Vorverkauf kosten die Tickets 20,- Euro und an der Abendkasse 25,- Euro. Am Eingang bekommt jeder Besucher und Besucherin ein leeres Weinglas und einen Messekatalog zur Orientierung und um sich seine Favoriten markieren zu können. Die Weine können bestellt, aber nicht vor Ort gekauft werden. Zudem gibt es attraktive Messerabatte beim Kauf der Weine.

Wir wünschen Ihnen ein volles Haus und viel Erfolg.
Vielen Dank.

Das Gespräch führte Sabina Riegger · Fotos: Veranstalter

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024