Kurz berichtetLokales

Allgäuer Mediziner Dr. Rainer Karg für seinen Einsatz für krebskranke Kinder geehrt

Seit über zwei Jahrzehnten Jahren leistet Dr. Rainer Karg wertvolle Arbeit für die Kinderkrebshilfe-Königswinkel und unterstützt Familien, deren Kinder an Krebs erkrankt sind. Als Allgemeinmediziner trägt er ebenfalls wesentlich zur medizinischen Versorgung junger Krebspatienten/-innen in Schwaben bei. Der Bezirk Schwaben ehrt dieses herausragende Engagement mit der Sieben-Schwaben-Medaille.

Der Bezirk Schwaben hat Dr. Rainer Karg vergangenen Dienstag mit der Sieben-Schwaben-Medaille für seine Verdienste um das Gemeinwohl in Schwaben ausgezeichnet. Seit 2000 unterstützt er gemeinsam mit der Kinderkrebshilfe-Königswinkel schwabenweit Kliniken und Familien mit krebskranken Kindern. In dieser Zeit sind mehr als vier Millionen Euro an Spenden für den guten Zweck zusammengekommen.

„Ihr Engagement lässt sich nicht allein in Zahlen ausdrücken – es ist unbezahlbar“, würdigte Bezirkstagspräsident Martin Sailer den 75-Jährigen Mediziner im Rahmen einer Sitzung des Bezirkstags in Salgen. „Es ist Ihnen stets gelungen, andere für den guten Zweck zu begeistern. Sie sind ein Vorbild für uns alle.“

Für seine Verdienste um das Gemeinwohl in Schwaben hat der Bezirk Dr. Rainer Karg mit der Sieben-Schwaben-Medaille ausgezeichnet.

Die Anregung für die Verleihung der Sieben-Schwaben-Medaille an Herrn Dr. Rainer Karg kam von Johann Fleschhut, Bezirksrat und stellvertretender Bezirkstagspräsident. „Bis heute ist Herr Dr. Karg der Motor und Präsident der Kinderkrebshilfe-Königswinkel e.V. Sein außergewöhnliches Engagement ist eine großartige Erfolgsgeschichte und sein Einsatz für ein so existenzielles Thema ist herausragend. Er verdient auch weiterhin unsere volle Unterstützung“, sagt Johann Fleschhut.

Bezirksrätin Ursula Lax, die Herrn Dr. Karg lange Zeit begleitet hat, wurde in die Entscheidungsfindung einbezogen und hatte ihre uneingeschränkte Unterstützung zum Ausdruck gebracht. Ursula Lax betont: „Dr. Karg war und ist im Füssener Raum eine anerkannte Persönlichkeit und als echter, so genannter Dorf- und Landarzt ein wahrer Alltagsheld.“

Familien, die von einer Krebs- oder Leukämieerkrankung eines Kindes betroffen sind, werden nicht nur seelisch und sozial belastet, sondern müssen auch häufig mit finanziellen Einbußen rechnen. Zu den anfallenden Kosten, die beispielsweise durch Verdienstausfälle, Wohnungsumbauten, Therapien, Familienwochenenden oder Beerdigungen entstehen, bietet die Initiative Kinderkrebshilfe-Königswinkel Betroffenen aus Schwaben Hilfe an. Zudem unterstützt sie mit Spendengeldern Kinderkliniken in Kempten, Kaufbeuren und Memmingen sowie das Schwäbische Kinderkrebszentrum am Universitätsklinikum Augsburg.

Bezirkstagspräsident Martin Sailer überreicht Dr. Rainer Karg die 7-Schwaben-Medaille für seine Verdienste um das Gemeinwohl in Schwaben.

Der Bezirk ehrt Dr. Rainer Karg für seine hervorragenden Verdienste als Gründer und Präsident der Kinderkrebshilfe-Königswinkel. Der 75-Jährige hat sich zudem auch außerhalb seines Vereins stets um das Gemeinwohl verdient gemacht: Nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl engagierte er sich jahrelang ehrenamtlich für strahlengeschädigte Kinder und war als sportärztlicher Betreuer tätig. Für sein großes ehrenamtliches Engagement erhielt Dr. Karg bereits in der Vergangenheit zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste 2014.

Fotos: Daniel Beiter

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024