Kurz berichtetLokales

Über 7.000 Euro für den guten Zweck
und regionale Vereine

Klinikgruppe und Fachklinik Enzensberg spenden Einnahmen der Mitarbeiter-Weihnachtstombola

Über eine Spende von mehr als 7.000 Euro durften sich jetzt die Tafel Füssen, die Wertachtal Werkstätten und neun regionale Vereine freuen. Das Geld kam bei der Mitarbeiter-Tombola auf dem Weihnachtsmarkt der Klinikgruppe und Fachklinik Enzensberg zusammen.

Über drei Tage hinweg konnte man über den kleinen Markt auf dem Klinikgelände schlendern und Lose für die Tombola kaufen. „Durch den Verkauf der Lose haben wir 3.500 Euro eingenommen. Mein Dank gilt hier vor allem unserer Einkaufsleitung, Stephanie Broussard, die die Tombola organisiert hat“, so der kaufmännische Direktor der m&i-Fachklinik Enzensberg, Alexander Heim.

„Die Klinikgruppe und Fachklinik Enzensberg haben sich dazu entschieden, den eingenommenen Betrag aufzustocken, so dass insgesamt 7.150 Euro an soziale Einrichtungen und an lokale Vereine gespendet werden können. Über jeweils 1.200 Euro dürfen sich die Füssener Tafel und die Wertachtal Werkstätten freuen. Den Rest teilen wir unter den Vereinen auf, die uns geholfen haben, unseren Klinik-Weihnachtsmarkt auszurichten“, erklärt die Leiterin der Abteilung Marketing & Kommunikation der m&i-Klinikgruppe Enzensberg, Ivonne Rammoser.

An drei Tagen stellte die Klinikgruppe und die Fachklinik Buden auf das Klinikgelände, die durch lokale Vereine betrieben wurden. Mit dabei waren die Fußballer des FC Füssen, der Tennisclub Füssen, die Wasserwacht Hopfen sowie der Kindergarten Hopfen. „Auch den anderen Vereinen wie dem Eissportverein Pfronten, den Faschingsgarden Rieden und Seeg und der Musikkapelle Hopfen gilt unser besonderer Dank“, so Alexander Heim.

Text · Foto: pm/ Fachklinik Enzensberg

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024