Kurz berichtetLokales

Spende des Fördervereins: Aufstehhilfen entlasten Patienten und Pflegekräfte

Durch die großzügige Spende von Mode Mundi an den Förderverein erhält die Klinik Füssen vier Aufstehhilfen

„Wir freuen uns immer, wenn wir durch solche Spenden einen konkreten Nutzen für die Patienten und Mitarbeiter leisten können“, betont Gerda Bechteler bei der Übergabe der Aufstehhilfen an die Stationen. Die Vorsitzende des Fördervereins der Klinik Füssen erhielt die 5000-Euro-Spende von der Inhaberin des Modegeschäfts Johanna Mundi, die sich regelmäßig in der Region sozial engagiert.

Finanziert wurden dadurch vier Aufstehhilfen, die bei eingeschränkter Mobilität zur Unterstützung beim Aufstehen oder für einfache Transfers geeignet sind. „Die Aufstehhilfen unterstützen nicht nur unsere Patienten, sondern entlasten auch unsere Pflegekräfte spürbar“, bedankt sich Pflegedienstleitung Sabine Stauber. Diesen doppelten Nutzen bestätigen die anwesenden Pflegerinnen, die den Verwendungszweck und die Funktionen der Aufstehhilfe sogleich demonstrieren. Mit natürlichen Bewegungen unterstützt die komfortable Hilfe den Patienten, um aus dem Bett oder vom Stuhl sanft in den Stand zu kommen und umgekehrt. Zudem erleichtern sie kurze Wege, um etwa sicher vom Krankenbett zur Toilette zu gelangen. Die Vorrichtung hilft nicht nur bei Gehversuchen, sondern wird auch gezielt zur Bewegungsförderung eingesetzt, da dabei die vorhandene Muskulatur aktiviert wird.

Text: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024