Kurz berichtetLokales

Fusion der Autohäuser

Autohaus Allgäu GmbH & Co. KG und MedeleSchäfer Firmengruppe

Zum 1.1. 2022 fusionieren die beiden Unternehmensgruppen zur KreuterMedeleSchäfer GmbH. Die Autohäuser werden an den jeweiligen Standorten weiterhin unter den bekannten Traditionsnamen ‚MedeleSchäfer‘ und ‚Autohaus Allgäu‘ firmieren. Geschäftsführer sind Peter Schäfer und Johannes Medele.

Am 2.1.2022 schließt sich die KreuterMedeleSchäfer GmbH mit der Baumann GmbH, Memmingen, zusammen und erweitert damit ihr Marktgebiet. Die Geschäftsführung des Autohauses am Standort Memmingen wird weiterhin Sebastian Baumann übernehmen. Die Unternehmensgruppe KreuterMedeleSchäfer beschäftigt künftig an zwölf Standorten knapp 750 Mitarbeiter – davon 150 Auszubildende.

Für die Daimler AG sind beide Unternehmensgruppen ein starker und wichtiger Partner in der Vertriebsregion zwischen München, Augsburg und den Alpen. Und wie Daimlers Vertriebsmanager Deutschland, Markus Feil, bereits bei der Fusion 2018 betonte, ein Glücksfall für die Marke Mercedes-Benz.

Die Familien Kreuter, Medele und Schäfer freuen sich sehr über den Zusammenschluss, da die Familienunternehmen aufgrund ihrer Struktur, der hohen Kundenzufriedenheitswerte und ihrer Firmenphilosophie perfekt zueinander passen. Dazu Peter Schäfer: „Wir sind glücklich, dass wir gemeinsam nun einer der größten Mercedes-Benz-Vertreter Deutschlands sind. So sind wir ideal aufgestellt, um unseren Kunden auch in Zukunft den besten Service und Verkauf aus einer Hand anbieten zu können.“

Text : pm
Foto: MedeleSchäfer

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024