Kurz berichtetLokales

Wer entscheidet was bei FTM?

Der Marketing- und Wirtschaftsausschuss berät den FTM-Vorstand und andere Gremien

Wenn der Füssener Stadtrat oder Bauauschuss über touristische (Bau-)Projekte entscheidet, trägt im Vorfeld FTM-Chef Stefan Fredlmeier eine Stellungnahme des zuständigen Marketing- und Wirtschaftsausschusses dazu vor.

Was steckt hinter diesem Ausschuss und wie ist das Kommunalunternehmen „Füssen Tourismus und Marketing“ (FTM) auf der Leitungsebene organisiert?
FTM ist als Anstalt des öffentlichen Rechts juristisch und wirtschaftlich eigenständig und für das Tourismusmanagement und -marketing sowie für Teilbereiche des Stadtmarketings zuständig. Die Unternehmensorganisation ist in der FTM-eigenen Satzung festgelegt.

Der jeweils für fünf Jahre bestellte FTM-Vorstand (Tourismusdirektor) leitet das Unternehmen eigenverantwortlich auf der Grundlage der FTM-Geschäftsordnung und hat das Alleinvertretungsrecht nach außen. Der Vorstand arbeitet mit zwei Kontroll- bzw. Beratungsgremien zusammen: Der FTM-Verwaltungsrat hat die Funktion eines Aufsichtsrats. Er überwacht zum Beispiel die Geschäftsführung des Vorstands, bestellt den Vorstand, erlässt Satzungen und Verordnungen, entscheidet über das unternehmenseigene Anlagevermögen und ist zuständig für die Haushaltsprüfung, die Feststellung des Jahresabschlusses und die Entlastung des Vorstands.

Vorsitzender des Verwaltungsrates ist der Erste Bürgermeister der Stadt, die zehn Verwaltungsräte werden vom Füssener Stadtrat für jeweils sechs Jahre bestellt. Davon sind acht Mitglieder des Stadtrats und zwei Vertreter aus dem Marketing- und Wirtschaftsausschuss. Der Verwaltungsrat tritt jährlich mindestens zweimal zusammen und der FTM-Vorstand nimmt an diesen Sitzungen nicht-stimmberechtigt teil.

Der Marketing- und Wirtschaftsausschuss berät den FTM-Vorstand – und damit auch indirekt den Verwaltungsrat oder die städtischen Gremien wie Stadtrat, Bauausschuss etc. in touristischen Fragestellungen. Themen im Ausschuss sind beispielweise der jährlich zu erstellende Marketingplan, Marketingmittel wie Ortsprospekt oder Website oder auch die Erarbeitung und Änderung des touristischen Leitbildes. Anträge auf Neubauten oder Erweiterungen von Beherbergungsbetrieben werden hier geprüft und die entsprechenden Stellungnahmen an die städtischen Entscheidungsgremien erarbeitet.

Der Ausschuss hat das Recht auf Empfehlungen, Anträge und Anfragen und kommt pro Jahr mindestens zweimal unter dem Vorsitz des FTM-Vorstands zusammen.

Die maximal zwölf Ausschussmitglieder werden von verschiedenen, mehrheitlich touristischen Vereinen entsandt:
DEHOGA Bayern (1 Ausschussmitglied),
Tourismusverein Füssen im Allgäu (1),
Tourismusverein Füssen-Stadt (2),
Interessengemeinschaft Bad Faulenbach (2),
Tourismusverein Hopfen am See (2),
Tourismusverein Weißensee (2),
Werbegemeinschaft Füssen (1)
Bund der Selbstständigen Füssen (1).
Sämtliche Mitglieder des Marketing- und Wirtschaftsausschusses müssen vom Verwaltungsrat bestätigt werden.

Text: FTM · Foto : Dario Maglica

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024