KulturLeben

LeseZeit mit Martin Harbauer zum Streamen

Diesmal: Heinrich von Kleist "Die Marquise von O."

Der Förderverein „LeseZeichen e.V.“ und die Stadtbibliothek laden wieder zur digitalenLeseZeit im heimischen Wohnzimmer ein:

Martin Harbauer, Schauspieler, Dipl.-Sprecher und Dozent an der Bayerischen Theaterakademie, liest „Die Marquise von O.“ von Heinrich von Kleist.

Zeitgenossen Kleists empfanden das Werk aus dem Jahre 1808 als Skandal, da es eine Vergewaltigung thematisiert. Heute wird es wegen seines sozialkritischen Ansatzes geschätzt, und für viele Leser ist die Novelle ein frühes Beispiel weiblicher Emanzipation, sodass „Die Marquise von O.“ mittlerweile eines der bekanntesten und meistgelesenen Stücke der Weltliteratur ist.

Die verwitwete Marquise von O. ist schwanger – ist sich aber sicher, sich mit keinem Mann eingelassen zu haben. Von der Familie, die sie für eine unehrenhafte Lügnerin hält, verstoßen, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung über eine Annonce an den unbekannten Vater ihres Kindes. Gleichzeitig schlägt sie das eifrige Werben des Grafen F. aus, der sie ehelichen will, obwohl er sie kaum kennt. Das uneheliche Kind soll keinen anderen Vater bekommen als seinen leiblichen. So beginnt eine verzweifelte Suche…

Der Link zur Audio-Datei ist zu finden unter:

https://stadt-fuessen.org/lesezeit-audio

Ebenso finden Sie hier auch alle anderen digitalen Lesungen mit Martin Harbauer.

Das Team der Stadtbibliothek wünscht Ihnen viel Spaß beim Streamen!

Text · Foto: Stadtbibliothek Füssen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Füssen aktuell