Lokales

Infoveranstaltung für angehende Sprach- und Kulturmittler im Ostallgäu

Im Frühjahr/Sommer des Jahres 2021 sollen bis zu 20 Sprach- und Kulturmittlerinnen und -mittler für den Landkreis Ostallgäu geschult werden. Das Projekt ist eine Kooperation der Stelle Kommunale Integration des Landratsamtes Ostallgäu und der Stelle TAFF der Diakonie Kempten Allgäu. Die Informationsveranstaltung dazu findet am Donnerstag, 11. März 2021, um 18 Uhr im Landratsamt Ostallgäu statt.

Der Bedarf an qualifizierten Dolmetschern lässt nicht nach. Ganz im Gegenteil – besonders in Bezug auf komplexe Beratungssituationen, beispielsweise im ärztlichen Bereich, ist eine hochwertige Übersetzung unabdingbar. Deshalb starten das Landratsamt Ostallgäu und die Diakonie Kempten Allgäu gemeinsam ein Projekt zur Schulung von Sprach- und Kulturmittlern.

Kulturell sensibler Umgang mit den Klienten

Dabei handelt es sich um eine Schulung, bei der Zugewanderte mit einem guten Sprachniveau eine Qualifikation zur entgeltlichen Dolmetschertätigkeit erwerben können. Die Ausbildung dient unter anderem der Dolmetschertätigkeit in psychosozialen Beratungsgesprächen der TAFF-Stelle und in Therapiegesprächen bei Psychiatern und Psychotherapeuten sowie in Beratungsgesprächen und Alltagssituationen auf sprachlicher und kultureller Ebene. Die Zielgruppe für diese Schulung sind Zugewanderte mit einem Sprachniveau in Deutsch von mindestens B1 und einer guten Bleibeperspektive. Die Palette an Sprachen soll breit aufgestellt sein, beispielsweise Türkisch, Rumänisch, Tigrinya, Russisch, Dari, Farsi oder Arabisch.

Der Ausbildungsort ist in Marktoberdorf und die Teilnahme ist kostenlos. Die Schulung wird an drei Wochenenden und zwei zusätzlichen Tagen stattfinden. Die Teilnahme an allen Terminen ist dringend erforderlich. Aufgrund der eingeschränkten Anzahl an Teilnehmenden ist für die Informationsveranstaltung vorab eine Anmeldung notwendig. Das Anmeldeformular ist auf der Homepage abrufbar unter www.ostallgaeu.de/integration > Dolmetscher.

Bei Fragen melden sich Interessierte beim Landratsamt Ostallgäu, Kommunale Integration (08342 911-194/-510, integration@ostallgaeu.de) oder der Diakonie Kempten Allgäu, TAFF-Projekt (0151 55208096, maschke-mueller@diakonie-kempten.de). Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung gegebenenfalls online stattfinden.

Text/Bild: PM Landratsamt OAL/Unsplash

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024