Kurz berichtetLokales

Touristische Halbjahresbilanz in Füssen bestätigt Bayern- und Allgäu-Trend

Die Auswertung der Füssener Tourismuszahlen für Januar bis Juni 2016 ergab Zuwächse sowohl bei den Übernachtungen als auch bei den Gästen. So stiegen gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 die Gesamtübernachtungen im Ortsgebiet um 4,8 Prozent auf 524.499 und die Gästeankünfte um 4,2 Prozent auf 196.453.

Damit liegt Füssen im Trend: Bayern konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum rund 5 Prozent mehr Übernachtungen verzeichnen, die Gesamtregion Allgäu sogar rund 7,5 Prozent. Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier bewertet die Füssener Halbjahresbilanz denn auch positiv: „Das erste Halbjahr ist traditionell das schwächere Halbjahr. Insofern freuen wir uns uneingeschränkt über das Wachstum und danken unseren engagierten Gastgebern. Außerhalb der Ferien und langen Feiertagswochenenden bleibt indes noch genügend Reserve für eine gleichmäßigere und niveauvolle Auslastung, an der wir weiterhin gemeinsam arbeiten werden.“

Die meisten Inlandsgäste kamen wie in den Vorjahren aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen nach Füssen.

Bei den Touristen aus dem Ausland waren starke Übernachtungszuwächse vor allem bei den Schweizern (plus 21,3 Prozent), den US-Amerikanern (plus 25 Prozent) und den Briten (plus 141,2 Prozent) zu verzeichnen, während die Gäste aus China nur um gut 1 Prozent zunahmen und bei den Gästen aus Japan die Übernachtungen vor dem Hintergrund der schlechten Wirtschaftslage des Landes um mehr als 30 Prozent einbrachen.

Text: pm

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024