GesundheitLeben

Akutgeriatrie in Pfronten etabliert

Weiterer Behandlungsschwerpunkt in der St. Vinzenz Klinik Pfronten

Die Rehaklinik St. Vinzenz bietet bereits seit 2009 älteren Menschen sehr erfolgreich eine geriatrische Rehabilitation in Pfronten an. Durch die große Nachfrage nach Behandlungsplätzen in dieser Fachabteilung wird deutlich, dass im Bereich der Altersmedizin (Geriatrie) ein großer Bedarf an medizinischer Versorgung besteht – auch bereits vor einer Rehabilitationsmaßnahme.

Neben der Spezialisierung auf die Orthopädische Chirurgie hat die St. Vinzenz Klinik daher seit Ende Juni 2016 im Bereich der Inneren Medizin unter der Leitung des Chefarztes Dr. med. Dominik Müller einen weiteren Schwerpunkt mit der sogenannten Akutgeriatrie etabliert.

Ziel dieser neu geschaffenen Abteilung ist es, die Selbstständigkeit der Patienten bis ins hohe Alter zu erhalten. Ältere Patienten leiden meist unter mehreren akuten und chronischen Erkrankungen gleichzeitig. Neben den körperlichen Symptomen wie Schmerzen, Fehl- und Mangelernährung, Gehstörungen, Schwäche oder Bettlägerigkeit, liegen häufig auch psychische Probleme wie Depression, Vergesslichkeit oder Antriebsmangel vor. Hier möchten wir ansetzen und helfen, Krankheiten zu heilen bzw. zu mildern, die Pflegebedürftigkeit zu reduzieren sowie die Lebensqualität insgesamt wieder zu steigern.

Unser interdisziplinäres Team besteht aus geriatrisch geschulten Ärzten, Pflegekräften, Physio- und  Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen und einem Sozialdienst. Mit Dr. med. Peter Lechner ist ein erfahrener Internist und Geriater aus unserer Klinik als leitender Oberarzt auf dieser Station tätig. Unterstützung erhält er von Dr. Markus Brenner, Chefarzt der Rehaklinik und Dr. med. Kerstin Bräuer, Fachärztin für Neurologie, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt in die Akutgeriatrie verlegt hat.

Für diese neue Station wurde ein Teil  des 3. Obergeschosses der Klinik umgebaut. Die Patienten erwarten helle, freundliche Zimmer sowie ein motiviertes Team, das sich auf die neue Aufgabe freut. Insgesamt stehen 20 Patientenbetten bereit.

Patienten können direkt vom Hausarzt, von zuhause oder aus dem Heim eingewiesen werden. Auch eine Verlegung aus anderen Klinikabteilungen ist möglich. Welche Patienten auf der Station für Akutgeriatrie behandelt werden, entscheiden die Geriater (Altersmediziner) der St. Vinzenz Klinik.

Text · Bild: Angela Kolleck

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024