Kurz berichtetLokales

Neuer Ärger um den Füssener Bahnhof

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Paul Iacob

Das zur Zeit anstelle des alten Bahnhofs entstehende Geschäftshaus bringt den Blutdruck von Bürgermeister Paul Iacob mehr als nur einmal ins Wallen. In einem Pressegespräch betonten Bürgermeister sowie Hubert Schmid und Doris Schröder vom ausführenden Bauunternehmen Schmid, dass man voll im Zeitplan liege und sich strikt an die genehmigten Pläne halte. Die ersten Mieter werden planmäßig im Oktober 2016 einziehen. Für Paul Iacob gab es dennoch einen „traurigen Anlass“, der ihn, wie er selbst sagt, sehr verärgerte. Schuld daran sind „unhaltbare Behauptungen, Böswilligkeiten, ja sogar Unwahrheiten, die lautstark von Harald Vauk verbreitet werden“, so Iacob.

Mittlerweile wurde sogar eine Dienstaufsichtsbeschwerde beim Landratsamt gegen Iacob eingeleitet, der er allerdings gelassen entgegensieht, wie er betont. Nachmessungen seitens der Bauaufsichtsbehörde haben keinerlei Verstöße erkennen lassen, alles verläuft ordnungsgemäß und ist protokollarisch belegbar, erklärt Iacob. „Schade, dass eine einzelne Person versucht Sand ins Getriebe zu streuen und das Projekt in Verruf bringen will“, bemängelt Iacob. Die Geschäftsleitung der Firma Schmid dankte der Stadt für die gute Zusammenarbeit und ebenso den betroffenen Bus- und Taxiunternehmen dafür, dass sie die unvermeidbaren Beeinträchtigungen durch die Baustelle im Konsens gut regeln konnten.

Text · Bild: Manfred Sailer

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024