Kurz berichtetLokales

Neuer Kontaktbeamter für den Stadtbereich Füssen

Als Georg Sontheimer vor vier Jahren in den Ruhestand ging, war es für Bürgermeister Paul Iacob ein großes Anliegen, dass dieser Funktion wieder ein Gesicht zugeordnet werde könne. Wegen Personalmangel wird dies zumindest zum Teil möglich gemacht. Roland Berkmüller, ein gebürtiger Füssener, der während  seiner Münchner Dienstzeit schon Erfahrung in diesem Aufgabenbereich machen konnte, ist seit September der neue Kontaktbeamte in Füssen. Berkmüller wird auch noch in den Bereichen Prävention, Jugendschutz und Verkehrsschule im Einsatz sein.

Was die personelle Lage Füssens nicht einfacher macht, sei nicht in erster Linie die Bevölkerungszahl, sondern vielmehr die 350.000 Übernachtungsgäste sowie die fast 2,5 Millionen Tagesgäste jährlich, die nicht übersehen werden dürfen, so Polizeichef Martin. Die Polizei hält durch Berkmüller jetzt wieder näheren Kontakt zu Bürgern, Geschäftsleuten und auch der Stadtverwaltung. Es ist ein Beitrag zu mehr Bürgernähe und zur Stärkung des Sicherheitsgefühls. Aber auch diverse mögliche oder unmögliche Fragen von Touristen, wie die nach der nächsten Toilette, werden zu seinem Alltagsgeschäft gehören. Hoffentlich positiv auswirken wird sich diese Präsenz im Hinblick auf den Autoverkehr vor allem nach 10 Uhr in der Fußgängerzone, auch wenn Knöllchen verteilen nicht die Hauptaufgabe als Kontaktbeamter in Füssens guter Stube sein kann und wird.

Text · Bild: Manfred Sailer

Verwandte Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close