Auto

Autowäsche im Herbst und Winter – wichtiger als man denkt

Herbst und Winter sind Jahreszeiten, in denen sowohl dem Autofahrer als auch seinem Fahrzeug mehr abverlangt wird als sonst. Mehr an Vorsicht, mehr an Gefühl und mehr an Fahrkönnen sind vom Fahrzeuglenker gefordert. Aber  auch die Pflege der Fahrzeuge erfordert in diesen Jahreszeiten mehr Aufmerksamkeit.

Auch wenn man sich nicht so lange an einem sauberen und glänzenden Auto erfreuen kann wie im Sommer, ist die Auto-
wäsche im Herbst und im Winter mindestens genau so wichtig. Saubere Autos haben laut einer technisch-wissenschaftlichen Untersuchung einen höheren Glanzgrad und werden daher vor allem in der dunklen Jahreszeit etwa 4 Sekunden (90 Meter!) früher wahrgenommen als verschmutzte Fahrzeuge.

Schneewasser, Auftausalze und Auftaumittel hinterlassen nach längerer Einwirkzeit auch an neuen Fahrzeugen ihre Spuren. Speziell an nicht sichtbaren Stellen, wie z.B. am Unterboden und an Funktionsteilen des Fahrwerks, bieten sich Angriffsflächen. Auch ein nicht genügend geschützter Lack hat im Frühjahr Probleme, wieder zu seinem alten Glanz zurückzufinden. Vorbeugende Maßnahmen sind z.B. Hohlraumkonservierung überprüfen, Motorraum reinigen und Hartwachs aufbringen. Der einzig wirksame Schutz während der die Fahrzeuge stark strapazierenden Jahreszeit ist eine regelmäßige Autowäsche in der Waschanlage. Bei der extremen Beanspruchung durch Streusalze und Auftaumittel empfiehlt es sich, bei jeder Wäsche auch eine Unterbodenwäsche mitzuordern. Neben der normalen Wäsche hilft ein gutes Wachs, den Lack unbeschadet über die schwierige Zeit zu bringen.

Nicht zu vergessen ist auch eine regelmäßige Pflege des Motorraumes. In den vielen Ecken und Nischen kann sich Salz besonders gut halten und in Verbindung mit Wärme seine zerstörerische Wirkung entfalten. Viele Tankstellen und Autowaschanlagen bieten Motorwäschen an. An vielen SB-Waschplatzanlagen kann man die Motorwäsche auch selbst durchführen.

Die Angst vor zugefrorenen Türen und Türschlössern nach der Autowäsche im Winter ist unbegründet. Einfache Vorsichtsmaßnahmen können diese Probleme verhindern. Türdichtungen, die vor oder nach der Wäsche mit Talk oder Vaseline behandelt werden, frieren auch bei tiefen Temperaturen nicht an.

Text · Bild: Auto-Reporter.NET/sr

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024