Auto

Unkomplizierte Untersuchung

Es ist nicht immer ganz einfach, bei der Alltagsplanung den Überblick zu behalten. Wenn ein Termin den nächsten jagt, ist in dem ganzen Stress schnell mal einer vergessen. Das gilt umso mehr, wenn ein bestimmter Termin nur alle paar Jahre ansteht wie der zur Haupt- (HU) und Abgasuntersuchung (AU) fürs Auto. Wer diesen jedoch nicht wahrnimmt, kann sich einigen Ärger einhandeln. Ohne gültige Plakette drohen nämlich ein Bußgeld von bis zu 40 Euro und ein Punkt in Flensburg. Um dies zu vermeiden, lohnt sich daher der regelmäßige Blick auf die entsprechenden Plaketten am Nummernschild: Die eckige am vorderen zeigt den nächsten AU-Termin, die runde am hinteren den der nächsten HU.
Das Fälligkeitsjahr ist durch die Zahl in der Mitte, der Monat durch die senkrecht stehende Zahl am oberen Rand bestimmt. Weit unkomplizierter ist dagegen mittlerweile die Untersuchung selbst. Denn Vertragswerkstätten, wie beispielsweise von Audi, bieten die komplette Durchführung der HU bzw. AU an. Bei Betrieben mit einer AU-Anerkennung werden die Aufgaben geteilt. Das Abgas-Examen übernimmt die Werkstatt, den Rest der Sachverständige. Damit alles reibungslos verläuft, bietet Audi einen Vorabcheck zum günstigen Festpreis an.  Entdecken die Fachleute hierbei Mängel, so können  diese sofort behoben werden. Damit kann man sich meist eine separate Nachuntersuchung erspare

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"