AktuellesSport & Freizeit

15. Internationaler Wettergipfel in Ischgl

Wetter garantiert Millionenpublikum für ein Tiroler Wintermärchen

Vom 7. bis 9. Dezember 2023 wird die Region Paznaun – Ischgl erneut zum Gastgeber des internationalen Wettergipfels, während sich die beliebte Wintersportregion dank reichlicher Schneefälle in einem perfekten „weißen Gewand“ präsentiert.

Über 25 Fernsehsender aus Spanien, Großbritannien, Deutschland, Polen und vielen anderen Ländern werden in den kommenden Tagen live von der Silvretta Arena aus Wetterberichte und Reportagen liefern. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, bestehend aus Fachgesprächen und der Verleihung des begehrten Wettergipfel-Awards, wird die Veranstaltung abrunden.

ORF, RTL, Sat.1, ITV U.K., SRF Schweiz oder TV3 Catalunya – die Akkreditierungsliste der europäischen Fernsehsender liest sich wie ein Who’s Who der Branche. Von kommendem Donnerstag bis Samstag werden angesehene Meteorologen spektakuläre Außenaufnahmen des traumhaft verschneiten Paznaun produzieren. Es werden auch Fachbeiträge über meteorologische Themen, Interviews mit Experten aus der Seilbahn- und Tourismusbranche sowie Society-Berichte entstehen, die das Ansehen der führenden Wintersportregion in Europa weiter stärken sollen.

Darüber hinaus dient der Wettergipfel, der von der Agentur ProMedia in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Paznaun – Ischgl, der Silvrettaseilbahn AG, der Tirol Werbung und dem Medienexperten Thomas Weninger organisiert wird, als Networking-Event für über dreißig Wetterexperten. Hier findet ein reger Austausch in Form von Vorträgen, Expertengesprächen und beim Wettergipfel Award statt.

Beste Aussichten für den Wettergipfel 2023

Von einem meteorologischen Standpunkt aus betrachtet, gibt es keinen Zweifel: Die kommenden Tage versprechen Temperaturen von unter Minus zehn Grad Celsius bei klarem Wetter, was sowohl Veranstalter als auch Teilnehmer gleichermaßen erfreut.

Alexander von der Thannen, der Vorsitzende des Tourismusverbands Paznaun – Ischgl, ist begeistert über die idealen Bedingungen: „Für den 15. Internationalen Wettergipfel, der zugleich den dritten hier im Paznaun darstellt, ist alles angerichtet. Unsere Region zeigt sich von ihrer besten winterlichen Seite – bei Tiefschnee und bei Sonnenschein.“

Günther Zangerl, Vorstand der Silvrettaseilbahn AG, ergänzt: „Nachdem die ersten Wetterdrehs bereits weit vor dem Skibetrieb starten, legen auch unsere Mitarbeiter Sonderschichten ein, um dieses tolle internationale Erfolgsformat bestmöglich zu unterstützen.“

Karin Seiler, Geschäftsführerin der Tirol Werbung, hebt die mediale Reichweite des Events hervor: „Vom Wettergipfel gehen herrliche Winterbilder aus Tirol in die Welt hinaus. Ich wünsche den Verantwortlichen gutes Gelingen und werde an den kommenden Tagen sicherlich viel fernsehen müssen, um all die Berichte aus dem Paznaun zu verfolgen.“

Von der ungebrochenen Anziehungskraft des Wettergipfels berichtet Thomas Weninger: „25 TV-Sender und über 40 Wetterexperten sprechen eine eindeutige Sprache.“

Und Projektleiter Christian Jost, Agentur ProMedia, gibt erste Einblicke in den prall gefüllten Drehplan: „An zwei Tagen werden wir hier im Paznaun unterwegs sein, unter anderem an den Live-Sets Idalp, Pardatschgrat und in der Silvretta Therme. TV-Stationen und Online-Plattformen aus gut zehn Ländern gehen mit uns live auf Sendung. Und als Meteorologinnen und Meteorologen sind unsere Gäste natürlich bestens vorbereitet auf Kälte und Wind. Die Live-Einstiege für die morgendlichen Wettersendungen werden sicherlich etwas ‚frisch‘ ausfallen und sind nicht nur aufgrund der Höhenlage und Witterungsverhältnisse sehr komplex von der Umsetzung. Doch wir sind alle Outdoor-erfahren und freuen uns jetzt schon auf das Aufwärmen in der Silvretta Therme gleich nach den Drehs.“

„Ischgl on air“: Der ORF berichtet am Freitag, 9.12. um 17.25 Uhr live aus Ischgl. ServusTV, ATV und PULS4 senden ebenfalls Beiträge aus dem Paznaun.

Hinweis: einige Internationale TV-Stationen zeigen besagte Beiträge nicht in ihrem Österreich-Fenster.

Der Internationale Wettergipfel

Seit dem Gründungsjahr 2007 hat sich der Internationale Wettergipfel zu einem Fixpunkt im Kalender von namhaften TV-WettermoderatorInnen und MeteorologInnen entwickelt und geht längst quer über den Kontinent hinaus. Alljährlich kommen „Wetterfrösche und -feen“ zu diesem Branchentreffen in Tirol zusammen. In technischer Hinsicht sorgt das eingespielte Wettergipfel-Team für alle Voraussetzungen für eine reibungslose Produktion: Auf Wetterdrehs spezialisierte Kamerateams stehen für Live-Produktion und Reportage-Aufzeichnungen zur Verfügung. Es warten spektakuläre Drehlocations für aktuelle Außenwetterreportagen, ein Wettergipfel-Talk zu einem relevanten Thema sowie die Vergabe des heiß begehrten „Wettergipfel-Awards“.

Foto: APA Fotoservice/Hetfleisch

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"