Kurz berichtetLokales

Carsharing-Standort

Neunsitzer steht ab sofort am Bundesstützpunkt

Der Opel Movano-Neunsitzer des Carsharing-Anbieters Mikar steht ab sofort nicht mehr in der inneren Kemptener Straße, sondern am Bundesstützpunkt für Eishockey und Curling (BSP). Das teilt die Stadtverwaltung mit. Grund für den Standortwechsel sind die besseren Parkmöglichkeiten für Kunden sowie die mittelfristige Erweiterung der Füssener Carsharing-Flotte im Westen Füssens.

Wie man den Neunsitzer buchen kann

Jeder, der eine gültige Fahrerlaubnis besitzt und sich in der Mikar-App als Fahrer registriert hat, kann das Auto kostengünstig und flexibel nutzen. Eine Stunde Fahrt kostet 5,90 € und ein ganzer Tag 49,90 €. Unabhängig davon, ob man eine Stunde oder den ganzen Tag fährt, sind die ersten 300 Kilometer frei, jeder weitere kostet 0,11 €. Nach Fahrtende stellt der Nutzer das Auto wieder vollgetankt an seinem ursprünglichen Standort ab.

Text · Fotos: Stadt Füssen

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024