Kultur

Füssener Festtage Alter Musik

Füssens Geschichte ist im südschwäbischen Raum einzigartig: Das ehemalige Benediktinerkloster St. Mang prägte über Jahrhunderte das Allgäu. Das wiederbelebte „Füssener Osterspiel und Marienklage“ von 1453 bezeugte 2022 eindrucksvoll die große Leidenschaft, die die Füssener Mönche der Musik entgegenbrachten. Bei den häufigen Aufenthalten des deutsch-römischen Kaisers Maximilian I. am Übergang vom 15. zum 16. Jh. spielte die kaiserliche Hofkapelle Werke illustrer Komponisten wie Heinrich Isaac, Ludwig Senfl und Paul Hofheymer. Bis zur Säkularisation bereicherten Füssener Äbte und Mönche wie Gallus Zeiller und Benedikt Lechler das tägliche Chorgebet mit kompositorischen Eigenproduktionen.

Wichtiger Bestandteil aller musikalischen Schöpfungen war dabei die Laute, „dem“ Instrument des 16. Jh. schlechthin. Füssens umliegende Fichtenwälder boten hierfür ideale Voraussetzungen zum Bau dieser Instrumente und verhalfen der Stadt zum liebenswerten Beinamen „Wiege des europäischen Lautenbaus“.

Erstmals wieder erklingen vom 7.-11. Juni 2023 bei 22 Veranstaltungen aus dem Dornröschenschlaf geweckte Werke und Instrumente vom Mittelalter bis zum 19. Jh. an authentischen, teilweise über 500 Jahre alten Originalschauplätzen.

Ziel ist die regionale, nationale und internationale Etablierung eines hochkarätigen Musikfestes für Füssen und das südliche, bayerische Schwaben. Mit seinem umfangreichen Repertoire aus Renaissance und Frühbarock soll es in wesentlichem Maße das reichhaltige, kompositorische Erbe und aufführungspraktische Gegebenheiten Füssens aufzeigen, sowie die damit entstandenen Verbindungen nach ganz Europa. Langfristig sollen die Füssener Festtage Alter Musik saisonal ergänzt werden mit weiteren Konzertveranstaltungen (u.a. Wiederaufnahme des Füssener Osterspiels, Weihnachtshistorien, u.v.m.), die einen engen lokalen Bezug widerspiegeln.

Die Organisation übernimmt der Trägerverein „Füssener Festtage Alter Musik e.V.“ (i.Gr.) unter dem Ehrenprotektorat von BM a.D. Dr. Theo Waigel und mit Unterstützung des Kulturfond Bayern (Antrag wurde gestellt). Initiatoren und Gründungsmitglieder vereinen bayernweite Vernetzung und Engagement ebenso, wie in der historischen Aufführungspraxis Mitwirkende, Geisteswissenschaftler und Helfende.

Kartenverkauf

Allgäuer Heimatwerk, Drehergasse 40 ½, 87629 Füssen,
T +49 8362 9299325

Museum der Stadt Füssen: Bei einzelnen Konzerten im Museum der Stadt Füssen ist zusätzlich zur Konzertkarte der ermäßigte Eintritt an der Museumskasse in Höhe von 5€ zu lösen.

Menschen mit Behinderung
Einige Konzert-Orte sind nicht barrierefrei erreichbar. Bitte kontaktieren Sie uns unter 08362-9299325, um weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungsorten, zu Rollstuhl-Plätzen und zu Ermäßigungen für Schwerbehinderte zu erfahren.

Programm

Mittwoch, 7. Juni 2023
10.30 Uhr Willkommensgruß der Stadtpfeifer, Altstadt
11.30 Uhr, Festliche Eröffnung, Museum der Stadt Füssen – Kaisersaal
15.00 Uhr, Die Orgeln des Füssener Orgelbauers, Andreas Jäger, Diverse Kirchen #
18.45 Uhr, Die Hofkapelle Kaiser Maximilian I. und Füssen, St. Stephan –Vortragssaal
19.30 Uhr, Geistliche Musik der Hofkapelle Kaiser Maximilian I. in Füssen, St. Stephan

Donnerstag, 8. Juni 2023
08.15 Uhr, Zum Hohen Prangertage St. Mang
14:00 Uhr, Italienische und deutsche Lautenmusik des 17. und 18. Jahrhunderts, Museum der Stadt Füssen – Colloquium*
17:30 Uhr, Der Benediktinermönch und Komponist, Benedikt Lechler OSB, St. Mang – Chorgestühl #
18:30 Uhr, Vesper mit Musik von Benedikt Lechler OSB, in der St. Mang Kirche

Freitag, 9. Juni 2023
11.00 Uhr, Leben und Werk des Orgelbauers Andreas Jäger mit Musik für Zink und Orgel, St. Sebastian #
13.30 Uhr, Füssen – Handelsstadt zwischen Oberdeutschland und Italien, St. Stephan – Vortragssaal
14.45 Uhr, Einmal Oberdeutschland nach Oberitalien und zurück, St. Stephan
19.15 Uhr, Die Psalmen im jüdisch-christlichen Dialog, St. Mang –Magnus-Krypta #
20.15 Uhr, Kabbalat Schabbat: Acht ausgewählte Psalmen, St. Mang

Samstag, 10. Juni 2023
10.30 Uhr, Europäische Musik des 17. und 18. Jahrhunderts für Blockflöte und Orgel, St. Sebastian #
12.00 Uhr, Genusskonzert: Banchetto musicale, St. Stephan – Vortragssaal
14.00 Uhr, Die Minnesänger Oswald von Wolkenstein
und Hiltbolt von Schwangau, Museum der Stadt Füssen – St. Anna * #
15.00 Uhr, Der letzte Minnesänger Oswald von Wolkenstein, Museum der Stadt Füssen – St. Anna * #
17.00 Uhr, Nachbar Bayern, Christuskirche
20.00 Uhr, „Mit Pauken und Trompeten“, St. Mang

Sonntag, 11. Juni 2023
10.30 Uhr, Füssener Messe“ von Benedikt Lechler OSB, St. Mang
14.30 Uhr, Das Beste zum Schluss, Museum der Stadt Füssen – Kaisersaal

Text: PM / Richard Hartmann

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"