Kolumne

Kein Problem

Gerade war meine Freundin bei mir. Damals haben wir gemeinsam Abi gemacht. Das ist schon eine Weile her und seitdem sehen wir uns nicht mehr so oft wie früher. Aber trotzdem sind wir immer miteinander verbunden. Wir nehmen am Leben der anderen Teil.

Wenn etwas Wichtiges ansteht, sind wir da. Sie hier oder ich dort.

Zwischen hier und dort liegen ungefähr 50 Kilometer.
Ein bisschen sind wir wie die Griswolds bei der Planung und der Umsetzung von Treffen. Ich meine: Immer ist irgendwas.

Letztes Jahr habe ich ihren Onkel kennengelernt. Er hat uns in die Türkei eingeladen, genauer gesagt in die Heimatstadt der Familie im Süden des Landes.

„Die Fahrt runter geht locker!“ hat er gesagt und es auch wirklich so gemeint. Er war unglaublich überzeugend. So sehr, dass ich noch am gleichen Abend anfing die beste Route zu suchen.

Einige Wochen später war es soweit. Vor uns lagen sechs Länder und mehr als 3000 Kilometer.

Für den Hin- und Rückweg in einem 32 Jahre alten VW-Bus mit zwei Kindern und Hund hatten wir fünf Wochen Zeit. „Ach, gar kein Problem!“ lachte er.
Inzwischen waren wir in Bosnien angekommen.
Genauer gesagt in Ismets Werkstatt. Einem Bosnier, der in den Siebzigern seine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker in Deutschland absolvierte.

Zu viert suchten sie mittlerweile die Ursache des Problems. Ismet wollte wissen, wohin unsere Reise ging. „In die Türkei!“ Er lächelte, nippte an seinem gekühlten Sarajevsko und meinte: „Kein Problem!“

Als meine Freundin neulich hier war ist mir bewusst geworden, dass hinter „Kein Problem“ viel mehr steckt als reiner Optimismus oder eiserne Disziplin.

Ihr Vater ist mit seinen vier Kindern im Auto die 3000 Kilometer bis nach Hatay durchgefahren. Jedes Jahr im Sommer. Um die Familie zusammenzubringen.

Meine Oma hat mir von den Fahrten nach Nordmazedonien erzählt. Und von denen meiner Mutter.
Auch sie sind durchgefahren.

„Kein Problem“, oder eine Frage der Mentalität.

„Berge kommen nicht zusammen,
aber Menschen.“

Türkisches Sprichwort

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"