Lokales

Landratsamt: Besuch nur noch mit 3G-Nachweis und nach Terminvereinbarung

Ab 20. Januar 2022 ist ein Besuch des Landratsamtes Ostallgäu nur noch nach vorangegangener Terminvereinbarung und mit einem 3G-Nachweis möglich. Dies gilt auch für die Außenstellen. Ausgenommen sind die Wertstoffhöfe. Die Nachweiskontrolle erfolgt im Rahmen einer Einlasskontrolle am Haupteingang. Am Mittwochnachmittag ist die Behörde geschlossen – eine Terminvereinbarung für diese Zeit ist nicht möglich. Die Corona-Infektionszahlen steigen aktuell wieder stark an. Zudem breitet sich die hochinfektiöse Omikron-Variante schnell aus. Vor diesem Hintergrund soll sichergestellt werden, dass das Landratsamt seine Dienstleistungen trotzdem bestmöglich anbieten kann.

Der 3G-Nachweis kann durch Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder eines negativen Antigen-Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden ist, erfolgen. Es ist auch ein negativer PCR-Test zulässig, der nicht älter als 48 Stunden ist. Termine sind beim jeweiligen Sachbearbeiter anzumelden. Die Ansprechpartner sind auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.buerger-ostallgaeu.de zu finden.

Für KFZ-Zulassungs- oder Führerscheinangelegenheiten im Bürgerservice steht die gewohnte Online-Terminbuchung unter www.buerger-ostallgaeu.de/terminreservierung zur Verfügung. Für die Abholung eines Führerscheins, die Abmeldung eines Kraftfahrzeuges und die Abgabe beziehungsweise Abholung von Händlerzulassungen ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Kinder und Schüler sind ausgenommen

Kinder bis einschließlich fünf Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sowie Schülerinnen oder Schüler bis 17 Jahre, die in der Schule dreimal wöchentlich getestet werden, sind von der Testpflicht ausgenommen. Bei den Schülerinnen und Schülern reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule aus.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske bleibt bestehen. Personen ab 18 Jahren müssen eine Maske mit FFP2- oder vergleichbarem Standard tragen. Wer nur Anträge oder notwendige Unterlagen abgeben möchte, kann diese auch in den Briefkasten werfen.

Text/ PM Landratsamt Ostallgäu

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"