LokalesPolitik

Füssen zeigt Flagge

Stadtverwaltung beteiligt sich an Aktion der Tibet Initiative Deutschland

Die Stadt Füssen beteiligt sich an der Aktion „Wir sehen nicht weg!“ der Tibet Initiative Deutschland und hisst am Mittwoch, 10. März, eine tibetische Flagge am Rathaus. Die Aktion soll Solidarität mit den Menschen in Tibet ausdrücken und auf die Menschenrechtsverletzungen in Tibet aufmerksam machen. Die Stadt Füssen beteiligt sich an dieser Aktion bereits seit mehreren Jahren.

Warum der 10. März?

Am 10. März 1959 kam es in dem seit 1950 von der Volksrepublik China kontrollierten Tibet zu Demonstrationen für die Unabhängigkeit. Die chinesische Besatzungsmacht verhängte das Kriegsrecht, der 14. Dalai-Lama, das geistliche und weltliche Oberhaupt der Tibeter, floh daraufhin am 17. März ins Exil nach Indien.

Text · Bild: Stadt Füssen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Füssen aktuell