LokalesWirtschaft

Ein Boden erzählt immer eine Geschichte…

20 Jahre Jens Schwarz Parkettlegermeister

„Bei Sanierungen oder Renovierungen von älteren Wohnungen und Häusern höre ich oft den Satz: dieser Boden stammt noch von meinem Großvater“, erzählt Jens Schwarz. „Ich antworte dann, dass es gerade deshalb einen hohen Wert hätte, diesen Boden wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Denn ein Boden erzählt immer eine persönliche Geschichte. Es sind sehr viele Emotionen und Erinnerungen darauf verewigt. Ein alter Boden ist oft ein unbezahlbares Juwel, das wiederbelebt werden kann.“ So könnte der Schwangauer Parkettlegermeister, der mit seinem Meisterbetrieb in diesem Jahr sein 20. Bestehen feiern kann, mittlerweile sicher ein ganzes Buch füllen. Mit seiner langjährigen Erfahrung gilt er nicht nur als echter Fachmann für das Verlegen von Böden. Er ist vor allem ein Spezialist für die Sanierung von historischen und bestehenden Holzböden oder Intarsien. In das Jubiläumsjahr und die Zukunft seines Unternehmens startet Jens Schwarz nun mit einem neuen dreiköpfigen Kompetenzteam, bestehend aus gelernten und hochqualifizierten Handwerkern, die zu dem hohen Maß an Qualität seiner Arbeit beitragen.

Denn besonders in den vergangenen Jahrzehnten hat sich das traditionelle alte Handwerk des Parkettlegers enorm weiterentwickelt, was vor allem daran liegt, dass auch der Kunde mittlerweile wesentlich höhere Anforderungen stellt, großen Wert auf fachlich kompetente Beratung legt und besonders auch in der Auswahl der verwendeten Materialien viel ökologischer orientiert und sensibler eingestellt ist, als früher. Verändert hat sich aber auch die Vielseitigkeit der Farben und Beläge. Während es früher nur wenige verschiedene Belagmöglichkeiten und Hölzer gab, ist das Spektrum an Böden, dank der modernsten Techniken heute nahezu unendlich. „Jeder Lebensraum ist ein individuell gestalteter Ort“, sagt Jens Schwarz. „Dafür muss man aber auch den passenden Boden finden können. Gute Beratung ist deswegen umso wichtiger geworden. Denn Holz lebt und muss Atmosphäre und Wohlfühlcharakter ausstrahlen, vor allem aber Natürlichkeit.“ Bei seiner Arbeit achtet Jens Schwarz besonders auf Nachhaltigkeit, nicht nur was die Produktion der Holzarten betrifft, die er verlegt. Wichtig ist für ihn auch, dass die von ihm verwendeten Materialien möglichst schadstoffarm hergestellt werden.
Eine sehr gute Entscheidung

Nach seiner Ausbildung zum Zimmerer und einigen Arbeitsjahren bei einheimischen Betrieben entschied der gebürtige Schwangauer, sich auf dem Fachgebiet des Parkettlegens weiterzubilden und zu spezialisieren. Seine Meisterprüfung als Parkettleger konnte er 2001 mit Erfolg ablegen. Im gleichen Jahr noch gründete er seine eigene Firma, mit der er für die Prüfung und den Einbau von Unterböden und Estrichen sorgt, verschiedene Parketts oder Vinylböden verlegt, oder sich um die Behandlung und Pflege jeglicher Oberflächen kümmert. Sehr schnell gelang es dem Ostallgäuer, in der Region und darüber hinaus eine hervorragende Reputation zu erreichen.

So konnte Jens Schwarz seine Arbeit in den vergangenen 20 Jahren unter anderem in zahlreichen renommierten Hotels und Beherbergungsbetrieben beweisen. Seine Böden finden sich in Privatwohnungen, Berghütten, Kirchen, dem Hohen Schloss in Füssen, Schloss Neuschwanstein oder auch in Österreich und der Schweiz. Ebenso hat er mit seinem Handwerk dazu beigetragen, unzählige bestehende, zum Teil über 100 Jahre alte Böden zu erhalten. Um das hohe Maß an Qualität und Kompetenz zu halten, nimmt Jens Schwarz zusammen mit seinen Mitarbeiterin regelmäßig an Weiterbildungen teil. Zudem ist er Mitglied der Innung für Parkett- und Fußbodentechnik Schwaben.

Der Weg in die Zukunft

Als Meisterbetrieb mit einem Team an spezialisierten Fachkräften möchte sich Schwarz Parkett nun noch mehr von anderen Betrieben, die unter anderem auch das Verlegen von Böden mit anbieten, unterscheiden und absetzen. „Es sind zwei junge Fachleute für Holzarbeiten, die ich nach langer Suche jetzt endlich gefunden habe“, sagt der leidenschaftliche Handwerker, dem es besonders darum geht, auch in Zukunft höchste Qualität zu einem fairen Preis bieten zu können. „Frank steht mir als erfahrener Parkettleger- und Bodenlegergeselle zur Seite und Konrad ist Schreinergeselle, der uns mit seiner Arbeit sehr gut unterstützt und komplettiert, zumal wir jetzt auch den fachgerechten Einbau von Türen noch zusätzlich anbieten können.“ So möchte Jens Schwarz mit seiner Firma weiterhin auf Kompetenz und Kontinuität setzen, was auch der Struktur des Materials entspricht, um das sich sein Leben dreht. Schließlich vermittelt auch massives Holz das Gefühl von Stabilität und Dauerhaftigkeit. „Was mir sehr am Herzen liegt ist, dem Kunden die Schranke und Angst zu nehmen, zum Fachmann zu gehen. Denn unterm Strich ist man beim Fachmann immer besser beraten, spart in vielen Fällen sehr viel Geld und wertvolle Nerven. Beim Meister ist man eben sicher.“

Jens Schwarz
Parkettleger Meisterbetrieb
Welfenweg 1a
87645 Schwangau
Telefon +49 (83 62) 8 16 59
www.schwarz-parkett.de

Text:Lars Peter Schwarz · Fotos: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!