Kurz berichtetLokales

„Besonders und einzigartig“

Der Fotograph Simon Toplak und der Maler Robert Wilhelm haben ein riesiges Deckenkunstwerk im Hotel „König Ludwig“ geschaffen.

Seit kurzem dürfte es anders als früher sein bei Florian Lingenfelder (Mitte), der neulich zugab, dass es in der Vergangenheit folgendermaßen war: „Ich kenne zwar Kunst, aber Kunst und ich begegnen uns relativ selten.“ Vielleicht war dies ja ein entscheidender Grund dafür, dass er sich also kurzerhand Kunst in sein Hotel „König Ludwig Wellness & Spa Resort Allgäu“ in Schwangau geholt hat. Die prangt seit dem 21. Dezember 2019 über dem Eingang sowie dem Foyer der kürzlich kernsanierten Luxusherberge zu Füßen von Schloss Neuschwanstein.

Demzufolge begrüßt und verabschiedet die Gäste des „König Ludwig“ nun ein 16 mal 4,8 Meter großes Deckenkunstwerk, das Lingenfelder im Rahmen einer Ausstellungseröffnung „besonders und einzigartig“ nannte. In 4,7 Metern Höhe schwebt die Kombination aus Fotografie und Malerei der Füssener Künstler Simon Toplak (links) und Robert Wilhelm (rechts), die eine Art Collage voller verschiedener Bezüge zum Leben des Märchenkönigs Ludwigs II. von Bayern darstellt, in der Lobby des Hotels, wo das fast schon monumental erscheinende Werk den Gästen laut Lingenfelder das Gefühl geben soll: „Ich bin hier nicht irgendwo, sondern ich bin im König Ludwig.“

Text · Foto: Alexander Berndt

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!