Lokales

„Füssen im Mittelalter“ – Kostenfreie Führungen im Maximiliansjahr

Die Themenführungen „Füssen im Mittelalter“ finden üblicherweise nur im Sommerhalbjahr statt. Mit einer Ausnahme: Am kommenden Samstag, 12.01.2019 startet die Gästeführerin Gabriele Tiefenbrunn um 11.30 Uhr zu einer kostenfreien Mittelalterführung, bei der diesmal Kaiser Maximilian I. im Mittelpunkt steht. Wer mitgehen will, sollte sich bis Freitagnachmittag um 16.00 Uhr bei der Tourist Information Füssen unter Tel. 08362 93850 anmelden.

Ganz nah dran an der goldenen Epoche der Füssener Stadtgeschichte erfährt man dabei von dem Guide, wie sich das Leben abgespielt hat, zur Zeit der fast vierzig Besuche des Habsburger Kaisers in Füssen. Mit welchen Alltagssorgen die Bürger der mittelalterlichen Stadt zu kämpfen hatten. Wo das mittelalterliche Spital lag und wo der Kornmarkt gehalten wurde. Ob in Füssen Hexenverbrennungen stattfanden und vieles mehr. Die Führung dauert rund 2 Stunden. Die Route verläuft vom Schrannenplatz mit dem Kornhaus und der Stadtvogtei zur Stadtmauer am Sebastianfriedhof (Wehrgang) und zum Bleichertor. Von dort aus geht es über das Heilig-Geist-Spital und den Lautenmacherbrunnen am Brotmarkt zum Innenhof des Hohen Schloß und über die Schlucht im Baumgarten schließlich zum Färberhaus in die Rittergasse.

Füssen Tourismus und Marketing bietet diesen Stadtrundgang im Rahmen der Veranstaltungsreihe an, die in Füssen anlässlich von Maximilians 500. Todestag am 12. Januar 2019 läuft. Der Habsburger war um die Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert Kaiser des deutschen Reichs und gilt als „letzter Ritter“. Auf ausgedehnten Reisen durch sein Herrschaftsgebiet machte er fast vierzig Mal in Füssen Station.

Text: PM / Bild: Füssen Tourismus und Marketing / Dario Maglica

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close