Essen & TrinkenLeben

Eine „wilde“ kulinarische Reise im Hotel Hirsch

Seit vier Generationen wird das Hotel in Füssen von Familie Schwecke Bletschacher geführt. Es ist ein Haus, das nicht nur mit seiner Geschichte aufwarten kann, sondern auch mit seinen Wildwochen, mit Wild aus Pfronten, Rosshaupten und Buching.

Die Wildwochen sind zu einer kulinarischen Tradition im Hotel Hirsch geworden. Seit wann es sie tatsächlich gibt, kann keiner genau sagen. Für die Gäste ist das auch unwichtig. Viel mehr interessiert sie was sie auf dem Teller serviert bekommen. „Reh, Gams, Hirsch und je nachdem auch Wildschwein“, zählt Birgit Lochbihler auf. Sie ist die Küchenchefin in dem zehnköpfigen Küchenteam. Die Gerichte sind traditionell mit kreativen Variationen, die sich sehen und schmecken lassen können. Es findet sich alles auf dem Teller was die Herbstküche zu bieten hat. Rosenkohl, Rote Beete, Kürbis, Wirsing, Blaukraut, Maroni… und das alles zu feinen Gerichten verarbeitet und mit Gewürzen abgestimmt wie Zimt, Kardamon, Nelken, aber auch Koriandersamen, Kurkuma oder eine Prise Vanille. Erst vor kurzem haben alle Holunder gepflückt. Ein Glück für die Gäste, die sich die Beeren als Marmelade oder in der Soße schmecken lassen. Für das Küchenteam sind das die stressigsten Tage. „Aber auch die schönsten“, meint Birgit Lochbihler, denn kein Teller kommt zurück ohne ein Kompliment an die Küche! Und, Lust auf die wilde, kulinarische Reise? Dann vergessen Sie nicht zu reservieren.

Kaiser-Maximilian-Platz 7
87629 Füssen
Tel. +49 (0) 83 62 / 93 98 – 0
www.hotelfuessen.de

Text · Bild: rie

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.