Kurz berichtetLokales

Ostallgäuer zu Besuch im Landtag

Bürgerinnen und Bürgern aus Füssen, Marktoberdorf und den umgebenden Orten waren einer Einladung von Dr. Paul Wengert im Namen des Bayerischen Landtags zu einem Landtagsbesuch gefolgt. Nach einer Stadtrundfahrt, die im Garten des Nymphenburger Schlosses startete, und dem Mittagessen im Traditionsgasthof „Hofbräukeller“ am Wiener Platz, erlebte die Gruppe eine sogenannte Aktuelle Stunde, für die die SPD-Fraktion das Thema „Verkehrswende jetzt! Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs“ vorgeschlagen hatte und die stufenweise Kostenfreiheit zunächst für Schüler, Auszubildende, Studenten und Senioren einforderte. Anschließend begrüßte der Füssener SPD-Abgeordnete seine Gäste im Fraktionssaal der SPD-Fraktion. Nach Erläuterungen zur Geschichte des prächtigen Gebäudes aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und zum Parlamentsbetrieb ging Dr. Paul Wengert auch auf die Stiftung Maximilianeum ein, die nicht nur das Gebäude Maximilianeum an den Landtag vermietet, sondern auch Stipendien an die besten Abiturienten Bayerns vergibt, die dann im Landtagsgebäude wohnen dürfen.

Anschließend beantwortete der Abgeordnete Fragen der Teilnehmer u. a. zum Ausbau der B12, zum Zustand der Züge und Bahnhöfe im Allgäu, aber auch zum Arbeitspensum der Abgeordneten. Zum Abschluss wurde das traditionelle Gruppenfoto auf der Treppe zur Plenarebene aufgenommen.

Text · Bild: Katharina Schrader

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024