Kurz berichtetLokales

Das „Treppenhaus Theater“ spielt „Die Troerinnen des Euripides“

Mit Spannung erwartet wird die Premiere des neuen Stückes des „Treppenhaus Theaters“ Hopferau. Nach dem fulminanten Auftakt im vergangenen Jahr wagt sich das Theater diesmal an ein altbekanntes Werk von Jean Paul Sartre, „die Troerinnen des Euripides“. Im letzten Januar hatten die Schauspieler des neu gegründeten „Treppenhaus Theaters“ für ihre Premiere viel Lob und hervorragende Kritiken erhalten. Für die diesjährigen Aufführungen des „Treppenhaus Theaters“ zieht das Ensemble allerdings in das Colloquium im Museum der Stadt Füssen um.
Gefunden haben sich die insgesamt acht Laienschauspieler vor rund zwei Jahren, mehr oder weniger aus Spaß an der Freude zum Theaterspielen. Dazu verfügen die Mitglieder zum Teil auch über sehr vielfältige Theater-Erfahrungen, sei es als Spielleiter oder Schauspieler im Schultheater, auf der Studentenbühne, im Improvisationstheater sowie auch in größeren Produktionen. Alle Mitglieder des Ensembles sind in ihrer Heimat Füssen und Umgebung recht bekannte Namen. Zu der Gruppe unter der Leitung von Jürgen Schulz gehören Lilian Holzhammer, Christine Brand, Claudia Spindler, Susanne von Eichmann, Eva-Maria Kärtner, Anja Twardy, Kurt Jedrezejczyk, Michael Wölfl sowie der Füssener Landtagsabgeordnete Paul Wengert in der Rolle des König Menelaos.

Termine für die Aufführungen sind am 21. sowie am 22. Januar im Colloquium im Museum der Stadt Füssen, Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Die Karten gibt es bei der Tourist Information Füssen.

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024