Kurz berichtetLokales

Ein Vogellehrpfad für Bad Faulenbach

Lehrpfad ist Aufwertung für das Faulenbacher Tal

Eine neue Attraktion im Faulenbacher Tal, ein Vogellehrpfad mit ca. 2 Kilometern Länge rund um den Alatsee, auch mit Kinderwägen begehbar und für Familien geeignet, soll rechtzeitig im Mai zu den Pfingstferien eröffnet werden. Die Finanzierung, im Bereich zwischen 12.000 und 15.000 Euro steht, die Kosten werden gemeinsam vom Tourismusverein Weissensee, der Interessengemeinschaft Bad Faulenbach und von Füssen Tourismus und Marketing (FTM) getragen, vorbereitende Arbeiten wie die Herstellung der Kästen laufen schon an.

Vorgestellt wird den Besuchern die heimische Vogelwelt in 10 Schaukästen mit exklusiv gefertigten Tonmodellen. Von einer Biologin des Landesverbandes für Vogelschutz (LBV) werden Lebensräume und außergewöhnliche Eigenschaften der Vögel fundiert erläutert. Mithilfe eines besonderen, ausleihbaren Stiftes kann dann der jeweils zugehörige Gesang des dargestellten Vogels aktiviert werden. Der LBV bietet dann auch Führungen über den Vogellehrpfad an.

„Durch diesen Pfad“, so Ralph Söhnen, Vorsitzender des Tourismusvereins Weissensee, „wird der Alatsee als Mittelpunkt zwischen den Ortsteilen Weissensee und Faulenbach aufgewertet“.

„Das passt ja super“, findet Tina Allgaier, Vorsitzende der Faulenbacher Interessengemeinschaft, „denn das ganze Faulenbacher Tal ist sowieso schon ausgewiesenes EU- Vogelschutzgebiet“.

Stefan Fredlmeier, Tourismusdirektor Füssens ist überzeugt, „dass der Lehrpfad eine Bereicherung für Füssen sein wird, unter anderem auch als Ergänzung zu den Angeboten des Walderlebniszentrums (WEZ) in der Ziegelwies“.

Text: Manfred Sailer · Bild: Hubert Riegger (1)

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close