Kurz berichtetLokales

Patrozinium mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa in Füssen

Viele Besucher beim diesjährigen Magnusfest

Besonderen Glanz erhielt das diesjährige Magnusfest durch die Teilnahme des Augsburger Bischofs Dr. Konrad Zdarsa als Festprediger beim Gottesdienst.

Ein Wiedersehen gab es auch mit  Bischofsvikar Karlheinz Knebel und Pater Christoph Lentz, neben denen auch die Pfarrer Rupert Bader, Markus Dörre und Bernd Leumann sowie die Diakone Alfred Hofmann und Christoph Schwarzer mit Stadtpfarrer Frank Deuring das Fest des Stadtheiligen feierten. Gabriel Bucher, am 29. Juni in Augsburg zum Priester geweiht, wurde in sein Amt als Kaplan der Pfarreiengemeinschaft Füssen eingeführt. Die St. Mang Kirche war voll mit Besuchern und Pilgergruppen aus Pfronten, Vils, Hopfen, Weissensee, Schwangau, Füssen West sowie mit 200 Trachtler, und 20 Fahnenabordnungen. Organist und Kantor Albert Frey übernahm die musikalische Gestaltung des Chores. In seiner Festpredigt erinnerte der Bischof an Mönche wie Gallus, Columban und natürlich Magnus, den Füssener Stadtheiligen, Vorbilder im Glauben, die gesandt waren mitten unter den Menschen zu wirken und diese im Glauben zu begleiten.

Die Lichterprozession mit Magnus-Statue durch die Altstadt mit Stationen zur Besinnung an Brotmarkt, Schrannenplatz und Stadtbrunnen bot ein imponierendes Bild und war ein würdiger Rahmen am Gedenktag für den Hl. Magnus. Im Anschluss an den Gottesdienst wurden Stab und Reliquie des Hl. Magnus durch Berühren von den Gläubigen still verehrt und so mancher nahm beim Nachhause gehen ein gesegnetes Fläschchen Magnuswein mit.

Text · Bild: Manfred Sailer

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close