Kurz berichtetLokales

Allgäumobil übertrifft Erwartungen

Mehr als 200.00 Fahrten kostenlos

Die Bilanz für das Projekt „Allgäumobil – freie Fahrt mit Bus und Bahn“ übertrifft die Erwartungen aller Projektbeteiligten. Allein im ersten Jahr nutzten rund 200.000 Urlaubsgäste das touristische Zusatzangebot des kostenfreien öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und Schienenpersonennahverkehrs (SPNV).

„Das ist sensationell, hebt unser südliches Ostallgäu touristisch hervor und bringt uns neue Gäste“, ist Landrat Johann Fleschhut begeistert. Er zieht eine erste positive Jahresbilanz des Projekts, das seit 9. Dezember 2012 läuft. „Mit dem kostenfreien ÖPNV verbinden wir die Bedürfnisse der Urlaubsgäste mit denen des Natur- und Umweltschutzes unserer Schlossparkregion optimal.“ , verweist Fleschhut, der die Verhandlungen mit den Busunternehmern und der Bahn angeführt hat, auf das deutlich bessere Erlebnis eines Gastes und den Anspruch des Landkreises, auch den Zielen zum Klimaschutz gerecht zu werden. Bei Annahme einer mittleren Reiseweite von knapp 14 Kilometern und einem mit zwei Personen besetzten Pkw konnten in nunmehr 13 Projektmonaten „Allgäumobil“ bereits über 120.000 Individualverkehr-Kilometer eingespart werden, das entspricht einer Strecke von dreimal um die Welt. Die Gemeinden Eisenberg, Füssen, Halblech, Hopferau, Lechbruck am See, Nesselwang, Pfronten, Rieden, Roßhaupten, Rückholz, Schwangau, Seeg beteiligen sich am Projekt.

Landrat Johann Fleschhut ist den Busunternehmern und der Bahn dankbar für zwar harte, aber erfolgreiche Gespräche: „Die Zusammenarbeit in diesem innovativen Angebotssektor ist vorbildlich.“

Auch Christiane Jentsch, Betriebsleiterin des Regionalverkehrs Allgäu (RVA), ist mit dem positiven Ergebnis sehr zufrieden. Jentsch: „Vor allem die touristischen Sehenswürdigkeiten wie die Königsschlösser oder das UNESCO Weltkulturerbe Wieskirche wurden besonders stark nachgefragt.“

Robert Frei, Geschäftsführer der KönigsCard Betriebs GmbH, sagt: „Die Kombinationsmöglichkeit der KönigsCard mit 250 touristischen Gratisleistungen aus den Bereichen Bergbahnen, Bäder, Freizeiteinrichtungen und Museen mit Allgäumobil hebt unsere Region weit gegenüber anderen Destinationen im deutschsprachigen Raum ab.“

Text · Bild: FA

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Werbeblocker enrkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.