Kurz berichtetLokales

Sportlerehrung der Stadt Füssen

„Sport-Champions-Treff“

Füssen.   Seit 25 Jahren werden in Füssen verdiente Sportler von der Stadt geehrt, seit 20 Jahren findet diese  Ehrung nun schon gemeinsam mit der IFS statt, so auch heuer. Gerne angenommene, finanzielle Zuschüsse erhielten dieses Jahr 18 Vereine aus der Füssener Sportszene. Bürgermeister Paul Iacob, Sportreferent Markus Gmeiner und IFS Vorsitzende Karin Ketterl verteilten für besondere Leistungen 91 Bronze-, 61 Silber- und 17 Goldmedaillen an Sportler, die entweder in Füssen wohnen oder einem Füssener Sportverein angehören. Die Füssener Royal Bavarians (21), TSG Füssen (25), Curling Club Füssen (33) und der EV Füssen (61) heimsten die meisten Medaillen ein.

Jugendsportler des Jahres

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr im Bereich Jugend ein Sportler des Jahres gekürt. Die Wahl fiel auf Markus Schweinberg vom  Skiclub Füssen, der durch seine Erfolge im Biathlon auf sich aufmerksam gemacht hat. Im Jahr 2011 siegte er im Bayerncup und Anfang diesen Jahres erzielte er mit dem 1. Platz beim 1. Biathlon-Schülercup des DSV in seiner Klasse S13 in der Arena in Oberhof einen überzeugenden Sieg. Er ließ alle 32 Konkurrenten dank fehlerfreiem Schießen und hervorragender Laufzeit hinter sich.

Sportler des Jahres

Ebenso im Bereich Wintersport zuhause ist der Sportler des Jahres, der Langläufer Omar Rona. Weil seine Eltern Staatsbürger des Landes Afghanistan sind kam ihm spontan die Idee, sich für dieses Land sportlich zu engagieren. Ende 2009 erhielt er mit einer Sondergenehmigung einen afghanischen Pass und kam so zu einem besonderen Einsatz. Bei den Asienwinterspielen in Kasachstan erreichte er gegen starke Konkurrenz 2011 im 15 Kilometer Langlauf den beachtlichen siebten Platz. Ende diesen Jahres will er in Weltcups an den Start gehen und sein großes Ziel anstreben, sich bis 2014 als Teilnehmer für Afghanistan für die Olympischen Winterspiele in Sotschi zu qualifizieren.

Trainer des Jahres

Das klare Votum fiel heuer auf Michael Weber. Aufgrund seines Talentes wurde er in jungen Jahren nach Füssen geholt, erzielte auf Allgäuer- und Schwäbischer Ebene Erfolge und Meistertitel. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit steht die Arbeit mit dem Füssener Tennisnachwuchs. Rund 70 Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren trainieren wöchentlich das ganze Jahr  unter seinen Fittichen. Die Erfolge seiner Schützlinge Andreas Gößl, Daniel Engel, Serena Hösle, Stefan Ruf, Daniel Poth und nicht zuletzt Dominic Petrisic bestätigen sein Konzept.

Text · Bilder: Manfred Sailer

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!