Fit & WellLeben

Mediterrane-Allgauer Kuche

Dolce Vita auf allgäuerisch im Hotel Sonne in Füssen

Wenn zwei verschiedene Lebensstilarten aufeinandertreffen, ist das nichts Ungewöhnliches, besonders dann nicht, wenn sie noch dazu wie das Allgäu und Italien zueinander passen. Insbesondere über Füssen sagt man immer wieder, es sei die nördlichste Stadt Italiens, nur eben im Allgäu gelegen. Kein Wunder also, wenn sich hier so einiges vermischt. Es ist Dolce Vita auf allgäuerisch, eine schöne Mischung aus Tradition, Sonne und Unbeschwertheit. Schließlich hat man die Möglichkeit, aus beidem nur das Beste zu nehmen. In der Küche gilt das übrigens auch oder zumindest im Hotel Sonne, der Adresse, wenn es um Internationalität und Exklusivität geht. Denn hier trifft sich die Welt und das mitten in Füssen.

Martin Hanauer, Chef des Hauses, bietet seinen Gästen nicht nur schöne Zimmer, sondern auch feine Küche. Es ist die mediterrane-Allgäuer Küche, eine Eigenkreation so wie vieles in dem Hotel. Gerade Vegetarier freuen sich über das tolle Angebot an Speisen. Kässpatzen und Bratkartoffeln gibt es überall, doch selten Polenta mit Ratatouille und das überbacken mit würzigem Emmentaler. Chefkoch Ciprian Apostol kombiniert auf einer herrlichen und frischen Weise Allgäuer Kräuter zu feinen mediterranen Speisen. „Kochen ist Leidenschaft“, sagt er nur kurz lächelnd. Da ist wohl alles gesagt.

Nachhaltigkeit aus der Region
Möglichst alle Lebensmittelprodukte werden aus der Region gekauft. Denn Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfung beginnen vor der eigenen Haustüre. „Wir wollen diese Nachhaltigkeit einheimischer Produkte fördern“, erklärt Martin Hanauer. Seine Gäste fragen oft nach den heimischen Produkten wie Joghurt, Käse oder Fleisch. Sie wollen wissen, ob sie in der Region produziert werden. Für den Hotelier ist Transparenz im Lebensmittelbereich sehr wichtig. „Wenn man zu uns ins Allgäu kommt, dann erwartet man Bauernhöfe, Tradition, Landwirtschaft, aber auch das Moderne. Es soll eine gute Mischung von allem sein“, fasst Hanauer zusammen. Seine Gäste jedenfalls danken es ihm, denn wer gut schlafen will, möchte auch gut essen. Wobei wir wieder beim Thema wären. Essen hat schon lange nicht mehr nur den Zweck der reinen Lebenserhaltung. Heute bedeutet Essen Genuss, Ausgewogenheit und Vitalität. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass auch wirklich nach modernen Kriterien gekocht wird. Für Ciprian Apostol spielen viele Komponenten in der Küche eine Rolle. Als erstes die Qualität der Produkte, die Verarbeitung und nicht zuletzt seine eigene Phantasie beim Kochen. Kochen ist bekanntlich eine Kunst und die gilt es immer wieder zu fördern. Apostols ausgefallene Mousse oder Pasteten, vegetarische Gerichte, leichte Salate … für Touristen und Einheimischen ist es immer wieder ein Genuss dort einzukehren.

Hotel Sonne
Prinzregentenplatz · 87629 Füssen · Telefon 0 83 62 / 90 80
info@ hotel-sonne.de · www.hotel-sonne.de
Text · Bilder: rie

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024