Kurz berichtetLokales

Oh holde Zeit der süßen Düfte!

Advent Advents- und Weihnachtsmärkte verzaubern alljährlich die Menschen

Der Advent, eigentlich eine strenge Fastenzeit, ist ein Meer betörender Düfte und Gerüche. Es ist nicht nur eine romantische, sondern auch eine besonders gesellige Zeit. Die Advents- und Weihnachtsmärkte verzaubern wieder viele Menschen mit süßem Duft, Leckereien und hübschem regionalen Handwerk. Sie locken mit Lebkuchen, Punsch, Maronen, schönen Mitbringseln und Weihnachtsdekorationen. Die Vorweihnachtszeit wird auch die stade beziehungsweise ruhige Zeit genannt. Obwohl es in unserer heutigen Zeit hektisch zugeht, empfindet man die Adventszeit als besinnlich und schön. Wahrscheinlich sind es die Gerüche, die uns dieses heimelige und vertraute Gefühl der Ruhe vermitteln.

 

Zu kaum einer anderen Jahreszeit wird so viel gebastelt wie in der Vorweihnachtszeit: Sterne, Engel, Feen … alles was das Bastelbuch und die eigene Phantasie bietet, ist erlaubt. Ein besonderer Hingucker sind die Adventskränze, die jedes Jahr aufs neue den Wohnzimmertisch verzieren. Johann Hinrich Wichern war übrigens der Erfinder des Adventskranzes. Der Erzählung nach nahm der Hamburger evangelisch-lutherische Theologe und Erzieher sich einiger Kinder an, die in großer Armut lebten. Er zog mit ihnen in ein altes Bauernhaus, und betreute sie dort. Da die Kinder während der Adventszeit immer fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, baute er 1839 aus einem alten Wagenrad einen Holzkranz mit vielen kleinen roten und vier großen weißen Kerzen. Jeden Tag der Adventszeit wurde nun eine weitere kleine Kerze angezündet, an den Adventssonntagen eine große Kerze mehr, sodass die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen konnten. 1925 hing ein Adventskranz mit vier Kerzen zum ersten Mal in einer katholischen Kirche in Köln, seit 1930 fortan auch in München. Dieser Brauch verbreitete sich bis heute weltweit. Um 1935 werden dann die ersten häuslichen Adventskränze auch kirchlich geweiht, so wie es bis heute Brauch ist. Immergrünes in der Wohnung allerdings gab es schon vor 600 Jahren. Zweige von Wacholder, Misteln und Tannen symbolisierten ungebrochene Lebenskraft, Haus und Hof sollten vor Schaden bewahrt bleiben. Und auch die Kerzen haben ihre Geschichte: Im 14. Jahrhundert galten sie als Zeichen der Hoffnung auf eine neue, hellere Zeit. Kerzen in der Adventszeit waren traditionell rot, sinnbildlich für das Blut, welches Christus für die Menschen vergoss. Heute werden nur noch vier Kerzen auf einen Kranz gesetzt, für jeden Sonntag im Advent eine. Die Kerzen kann man in verschiedenen Größen kaufen, so dass am vierten Advent alle Kerzen gleich hoch sind.
Die Weihnachtsdekoration hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Der klassische Adventskranz mit vier roten Kerzen wird mehr und mehr von kreativen Alternativen mit sechs und mehr Kerzen verdrängt. Schöne, moderne Kreationen mit getrockneten Früchten, Gewürzen oder Beeren, gewickelten Bändern oder unterschiedlich großen Kugeln in verschiedenen Farben dominieren immer mehr. Natürlich immer in Begleitung von qualitativ hochwertigen Kerzen, die die Trendfarben aufgreifen.
Puristen freuen sich über Arrangements mit ausgefallenen Tellern oder Schalen, die mit wenigen Accessoires auskommen und durch geschickt platzierte Kerzen regelrecht in Szene gesetzt werden. Gefrostete oder strukturierte Oberflächen, Schnee-Effekte sowie Glimmer und Glitter verleihen Kerzen eine neue und winterliche Optik. Farblich sind weiß, creme und hellgrau absolut in, gefolgt von silber und gold. Zusätzlich wird die Farbpalette bereichert von natürlichen Nuancen wie braun, grün und beige. 

 

Kunst mit Blumen und Accessoires für den Advent steber

Das Geheimnis des Lebens liegt in der Suche nach Schönheit“. Dieses Zitat von Oscar Wilde hat sich Blumen Steber sozusagen als Überschrift für seine Geschäftsphilosophie gewählt. Die der traditionelle Familienbetrieb seit 1930 mit Fachwissen und stilsicherem Geschmack umsetzt. Floristikmeisterin Marion Steber und ihre Mitarbeiter zaubern blumigen Schmuck für alle Arten von Festen und haben dazu geschmackvolle Accessoires für die passende Atmosphäre parat.


 

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close