LebenSport & Freizeit

Reise in die Welt der Phantasie

Michael Endes Meisterwerk „Die unendliche Geschichte“ als neue Festspiel-Inszenierung

Vor 30 Jahren erschien Michael Endes Roman „Die unendliche Geschichte“ und hat seither Generationen von Lesern auf der ganzen Welt begeistert.
Insofern lag es nahe, zum 30-jährigen Erscheinen die „Unendlichen Geschichte“ in der Form zu präsentieren, die wie keine andere geeignet ist, die Vorstellungskraft der Menschen ins Spiel zu bringen. Mit den poetischen Mitteln des Theaters für die heutige Zeit, im Jahr 2009, in dem Michael Ende am 12. November in seinem Geburtsort Garmisch-Partenkirchen seinen 80. Geburtstag würde begehen können.

Regie führen gemeinsam der künstlerische Leiter des Kultursommers und Vorsitzende der „Phantastischen Gesellschaft“ Georg Büttel und Gaston, Schauspieler und Weltmeister der Zauberkunst. Für die Bühnenmusik der neuen Textfassung (Dramaturgie: Jana Jeworreck) konnte Michael Endes langjähriger Freund und kongenialer musikalischer Partner gewonnen werden: der Münchner Komponist Wilfried Hiller. Die musikalische Leitung hat dessen Sohn Carl Amadeus Hiller. Auf der Bühne stehen dreizehn Darsteller, die in etwa 80 verschiedene Rollen schlüpfen, darunter profilierte Charakterdarsteller wie Gerd Lohmeyer und Ferdinand Dörfler. Hinzu kommen aus dem Volkstheater bekannte Komödianten.
Die Inszenierung verbindet auf poetische Weise Elemente von Schauspiel, Tanz- und Figurentheater. Hierzu arbeiten die Choreographin Annette Taubmann, die Kostümbildnerin Pe Hebeisen und der Bühnenbildner Thomas Brunner eng mit der künstlerisch hoch renommierten Schule für Holzbildhauer in Garmisch-Partenkirchen zusammen.

Lassen Sie Ihre Phantasie spielen und erleben Sie „Die unendliche Geschichte“, wie Sie sie noch nie gesehen haben! Für alle Generationen, empfohlen ab neun Jahren.
Termine in der Werdenfels-Aula, Bahnhofstraße, am 22. und  27. August, 19 Uhr, 30. August, 15 Uhr, 4. September, 19 Uhr, 13. und 20.September, 15 Uhr, 26. September, 19 Uhr.

Tickets erhältlich bei MünchenTicket und allen bekannten Vorverkaufsstellen in GAP und Umgebung.
Infos unter www.kultursommer-gapa.de

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024