Fit & WellLeben

Auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Medizinansatz

Anneliese Hummel80 Prozent Besserung – Behandlungsansatz gegen Pollenallergie

Die Heilpraktikerin und Körpertherapeutin Anneliese Hummel ist gerade im Stress. Prüfungsstress, denn sie steckt gerade mitten im Abschluss an der Inter-Uni Graz auf dem Weg zum Master für komplementäre Medizin und Psychosoziale Gesundheitsförderung. Dazu gehört eine Abschlussarbeit, die beleuchtet, wie wirksam Pollenallergiker durch kreative Homöopathie behandelt werden können. Die Probanden für die zugrundeliegende Studie fand sie vergangenes Jahr über Füssen aktuell. In Zusammenarbeit mit Dr. med. Arno Heinen von der Universität Konstanz und einem Statistiker von der Inter-Uni Graz fasst Anneliese Hummel hierin die Ergebnisse und Erfahrungen des von ihr praktizierten Behandlungsansatzes zusammen. Es sind wesentliche Verbesserungen festzustellen, heißt das erfreuliche und für Pollenallergiker ermutigende Ergebnis.

Stimmfrequenzanalyse

 

Beispiel für eine Stimm-
frequenzanalyse nach
Dr. med. Arno Heinen.

 

Die Stimmfrequenzanalyse stellt das akustische Biosignal Stimme nach wiederholtem Sprechen des Vokals „A“ bei offenen Ohren (grüne Kurve) und geschlossenen Ohen (gelbe Kurve) dar.
Die Grundtypen der  Temperamentlehre nach Galen sind: Sanguinisich (heiter, aktiv), Phlegmatisch (passiv, schwerfällig), Melancholisch (traurig, nachdenklich) und Cholerisch (reizbar, erregbar).
Quelle: Dr. med. Heinen/wikipeida

Nicht um den eher unvermeidlichen Prüfungsstress geht es in der Praxis Mind&Motion von Anneliese Hummel in Grän. Choleriker, Melancholiker, Sanguiniker, Phlegmatiker, jeder Mensch entspricht nach der klassischen Temperamentenlehre, die ursprünglich auf Hippokrates und Galen zurück geht, einem Grundtypus. Sanguiniker sind immer im Fluss und kreative Visionäre, nennt Anneliese Hummel als Beispiel. Was ein Mensch, der diesem Grundtypus entspricht, jedoch oft oder zumindest nicht immer umsetzen kann. Gehemmt durch die Lebensumstände, angepasst durch Konventionen, Konditionierung und Erziehung führt er möglicherweise ein Leben, das seinem Grundtypus widerspricht. Im Extremfall mündet das in den so genannten Stresstypus und kann sich negativ in seelischen und körperlichen Krankheitssy

mptomen, beispielsweise Pollenallergie bemerkbar machen.

 

80 Prozent Besserung …

Diagramm-Heilerfolg

 

15 Pollenallergie-Patienten beurteilten nach Abschluss der Studie in einem Fragebogen ihre allergischen Beschwerden: 12 Patienten (80%) schätzten ihr Befinden als „sehr gut“, drei sogar mit „ausgezeichnet“ ein.

 

Mit der Stimmfrequenzanalyse nach Dr. med. Heinen als Diagnosemittel, mit der sie den Grundtypus feststellt, und der Kreativen Homöopathie als Therapie versucht Anneliese Hummel ihre Patienten wieder in die ihrem Grundtypus entsprechende Persönlichkeitsstruktur zu bringen. Medikamente erhalten die Teilnehmer an der Studie nur im Notfall.
80 Prozent Rückgang konnten so erzielt werden, was Kreative Homöopathie und Verarbeitungsprozesse im emotionalen Bereich bewirken, erläutert Anneliese Hummel. Hier liegt der Schwerpunkt, der keineswegs im Gegensatz zu anderen Behandlungsansätzen stehen soll. „Es geht nicht darum, wer besser ist. Ein Vergleich mit der Desensibilisierung, die im immunologischen Bereich ansetzt, soll vielmehr zeigen, dass neben dem körperlichen auch der seelische Bereich wichtig und bedeutsam ist“, so Hummel. Die Wirksamkeit und Vorteile einzelner Methoden herausarbeiten und ein integratives Miteinander in der Medizin formuliert sie als Zukunftsaufgabe.Stimmanalyse und menschliche Grundtypen

Text: /Bild: lck

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close