LebenSport & Freizeit

Die Lawine – Ein Schauspiel auf der Freilichtbühne Elbigenalp

Claudia LangEs ist wieder soweit, die Geierwally Freilichtbühne in Elbigenalp im Lechtal öffnet am 11. Juli 2009 ihre Pforten. Dann findet nämlich die Premiere zum neuen Stück „Die Lawine“ von Claudia Lang, statt. Es ist ein zeitgeschichtliches Stück, dass das Lawinenunglück am 10. Februar 1984 in Boden wiederspiegelt.

Eineinhalb Jahre lang recherchierte Claudia Lang, Autorin, Regisseurin, Schauspielerin, Theaterpädagogin, Organisatorin und künstlerische Leiterin der Geierwally Freilichtbühne in Elbigenalp, die Geschichte des Unglücks. Sie strickte daraus einmal mehr ein spannendes Muster von Allmacht und Ohmacht; von Menschen, die ihre Ehrfurcht vor der Natur nicht verloren haben, und von Sehnsüchten nach einem leichteren Leben. Ein Stück, das bis zur letzten Minute fesselt und eindrückliche Bilder hinterlässt. Mit Barbara Herold, hat sie eine Regisseurin gefunden, die das Stück gekonnt in Szene setzt. Herold führte schon bei dem Theaterstück „Die Turmwächterinnen“ Regie.

Mit den Worten „Bitte, was fällt Dir noch alles ein! Das nächste Mal kommst du mit einer Wüste“, nahm Bühnenbauer Harald Prechtl mit einem Schmunzeln im Gesicht die Idee eine Winterlandschaft zu bauen entgegen. „Ich bin überzeugt, dass die Zuschauer begeistert sein werden“, so Lang.

Mit den Proben haben die Schauspieler bereits begonnen. „Es ist ein tolles Team“, schwärmt Claudia Lang. Zwei neue Theaterspieler sind dazu gekommen, einer aus dem Tannheimer Tal und einer aus Höfen. 20 Darsteller sind es insgesamt, die schon in ihre Rollen geschlüpft sind, die Claudia Lang für sie schrieb. „Es sind alles frei erfundene Figuren, die die Dramatik und Ernsthaftigkeit der Situation darstellen. Ich habe mit einigen Zeitzeugen gesprochen, und viele Interviews geführt. Das alles kommt in dem Stück vor“, erzählt die Theaterfrau und fügt hinzu: „Da sind wirklich Dinge passiert, die kann man gar nicht verstehen, die grenzen an Wunder. Kein Mensch wurde verletzt. Es ist überhaupt frappierend das von den 32 Lawinenstrichen im Bschlaber Tal die meisten dann abgegangen sind, als die Straßen offen waren und trotzdem kein Mensch verletzt wurde“.  

Claudia Lang spielt in dem Stück selbst eine kleine Rolle. „Ich bin eine „Gästin“, meint sie lächelnd. Ein halbes Jahr lang schrieb Claudia Lang an dem Theaterstück, über das sie sagt: „Hier hatte ich das Gefühl es ist fertig, ich muss nichts umschreiben oder ändern. Ich war selbst von diesem Stück überzeugt.“ Jede Rolle, die sie schrieb, lebte sie mit. So auch bei dem Stück „Die Lawine“.
„Ich habe eine Methode entwickelt, die einer Familienaufstellung gleicht. Somit kann ich mich in die jeweiligen Charaktere besser einfühlen, sie sprechen mit mir“, erklärt sie ihre Arbeitsweise.
Die Zuschauer können mit Sicherheit auf eine interessante Geschichte mit sehr guten Laiendarstellern und einem schönen Bühnenbild rechnen.

 

Spielplan:
11. Juli 2009, 17. Juli 2009
18. Juli 2009, 24. Juli 2009
25. Juli 2009, 31. Juli 2009
01. August 2009
07. August 2009
08. August 2009
14. August 2009
15. August 2009
21. August 2009
22. August.2009
28. August 2009
29. August 2009

Kartenvorverkauf
Tourismusverband Lechtal
Frau Andrea Weger
A-6652 Elbigenalp
Telefon: +43 (0) 5634 5315-12
E-Mail geierwally@lechtal.at
Mo - Fr: 8 bis 17 Uhr

Abendkasse an Spieltagen ab 16 Uhr

Spielbeginn: 20.30 Uhr

Text/Bild: rie

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close