An jedem einzelnen Tag etwas dazu lernen

Einer, der es liebt, draußen zu sein, bei Wind und Wetter, bei Regen oder Schnee. Ein geborener Außendienstler. Dennoch auch einer, der die Sonne braucht. Nicht zuletzt für seine Haustechnik, die er komplett auf Sonnenenergie ausgelegt hat. Mario Heinrich wurde in Kreckelmoos in Breitenwang geboren. Doch dort waren es ihm im Winter zu wenige Sonnenstunden. „Deswegen suchte ich mir einen Baugrund in Pflach“, erzählt der 50-jährige und ergänzt seine thermische Anlage und die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Das klingt ja fast so, als wolle er autark sein. „Aber nicht doch! Ich möchte meinen Kindern einfach ein umweltbewusstes Vorbild sein.“ Das gesamte Haus hat er selbst drei Jahre lang gebaut. „Natürlich habe ich gewisse Dinge machen lassen. Aber jeden einzelnen Ziegel habe ich bis unters Dach aufeinander gelegt.“, sagt er stolz.

Dass ihm die Natur wichtig ist merkt man auch, wenn er über sein eigenes Waldstück spricht. Vor ein paar Jahren hatte er die Möglichkeit bekommen in Pflach einen eigenen Wald zu kaufen. „Wenn man auf den Säuling hochwandert, spaziert man automatisch durch meinen Wald.“ Sein Vater war Förster und er lernte schon früh das Holzmachen, aber heute gehe es ihm wirklich allein um Flora und Fauna. Er betreibt intensive Waldpflege und lässt vieles einfach wachsen. „Mein Motto ist hierbei, so wie es die Natur möchte und nicht der Mensch.“

Seine Liebe zur Natur betrieb er früher oft auch unter Wasser. Auf Palao, den Galapagos-Inseln oder Indonesien war er schon tauchen. Er genießt die Leichtigkeit und Ruhe unter Wasser und ist fasziniert von der Vielfalt der Unterwassernatur. Heute ist sein Hobby die vierköpfige Familie. Aber ab und an lässt er auch mal in den hiesigen Seen los und lässt sich zum Beispiel in seinem Lieblingssee, dem Plansee, treiben.

„Ich bin ein ruhiger und entspannter Mensch. Es muss viel passieren, dass ich laut werde.“ Ihn begeistert der Buddhismus, den er auf seinen Reisen in Thailand kennen lernte. „Wie die Menschen miteinander umgehen finde ich unglaublich.“ Eines seiner Lieblingsbücher heißt „Mieses Karma“, ein spritziger Unterhaltungsroman, der auf lustige Weise die Reinkarnation einer Ameise erzählt.

Unter Umwegen ist Mario Heinrich zur Firma Doser gekommen. Im Planseewerk in Reutte ließ er sich zum Betriebselektriker ausbilden, der die drei Sparten Elektro-Installateur, Elektro-Techniker und Mechaniker vereint. Dieser Lehrberuf wird so nur in der Industrie angeboten. Seinen jetzigen Job als Heizungstechniker im Außendienst erlernte er über Weiterbildungen. Seine frühere Ausbildung hilft ihm jeden Tag, da die Heizungstechnik auf die Elektronik aufbaut und vieles heutzutage elektronisch gesteuert wird. In seinem Beruf ist er sich sicher und deswegen habe er auch kein Problem damit, wenn Kunden ihm über die Schulter schauen. Schon seit 20 Jahren arbeitet der Außendienstmitarbeiter bei der Firma Doser. „Ich lerne jeden Tag noch was dazu und das ist die Herausforderung, die ich mag.“

Max Doser Haustechnik GmbH & Co. KG
Kemptener Str. 73 · 87629 Füssen
Telefon: 0 83 62 / 91 59 - 0 · www.max-doser.de

Das könnte auch interessant sein

Junge Europäer: Eine Perspektive für die Zukunft

Sie sind stellvertretend für viele junge Menschen aus Europa, die in Deutschland eine Perspektive, oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!