Ausschliesslich für Frauen!

Erschöpft, überlastet und ausgebrannt. Viele denken bei diesen Begriffen an Manager oder Firmenchefs, die am Rande eines Burn-outs stehen. Doch hier geht es um andere Manager, Manager des allgemeinen Alltags, die sich der Verantwortung von Haushalt, Kindererziehung und dem gesellschaftlichen Druck stellen müssen.

Es geht hier um Mütter und pflegende Frauen. St. Marien in Wertach ist eine von fünf Fachkliniken deutschlandweit, die nur Frauen kurieren, denen „alles zu viel wird“. Sie können hier den familiären Alltag hinter sich lassen, zur Ruhe kommen und Kraft tanken. Die Behandlungen sind ganzheitlich auf die Bedürfnisse von Frauen in Familienverantwortung ausgerichtet. Es werden persönlich zugeschnittene Behandlungspläne erstellt, die schulmedizinische, psychotherapeutische und naturheilkundiche Verfahren vereinen.

Jeder Mensch ist geprägt durch leibliche, seelische, geistige und soziale Bedürfnisse, daher werden auch alle Beschwerden ganzheitlich betrachtet und integriert behandelt. Frei von Verpflichtungen können die eigenen Bedürfnisse wieder erkannt und eine gesundheitsbewusste Selbstverantwortung gefördert werden. Ohne zusätzliche Verantwortung für die Kinder während des Aufenthaltes können Frauen ihre Erkrankungen gezielter behandeln. „Zeit für sich“ zu haben bedeutet, einen gesunden Abstand zum Alltag zu bekommen. Daher sind Besucher auch unüblich. Das Team mit verschiedenen Fähigkeiten und Spezialisierungen schafft für die Patientinnen ein Umfeld, in dem sie sich verstanden, frei und sicher fühlen können. Schwerpunkte setzt die Klinik für Frauen, die kranke und behinderte Angehörige oder Kinder betreuen und pflegen, die in Trennung oder Scheidung leben oder die um einen Angehörigen trauern. Drei Wochen Zeit für sich, gemeinsam in einer Gruppe von Frauen, denen es ähnlich geht, unterstützt voneinander lernen. Man tauscht sich aus und gibt sich gegenseitig Kraft. „Gemeinsam statt einsam“ ist hier ein erfolgreiches Gruppenkonzept.

Die Anforderungen von außen, aber auch die eigene Erwartungshaltung steigen. Der Spagat zwischen perfekter Kindererziehung rund um die Uhr, Flexibilität im Job, Haushalt und eventueller zusätzliche Pflege lasten auf einer Mutter. Jeder schreit nach Gleichberechtigung, doch die Wirklichkeit über die traditionelle Rollenverteilung sieht nach wie vor anders aus. Hier schnappt die Perfektionsfalle zu und das Scheitern ist vorprogrammiert. Die „Mütterkur“ in der Fachklinik hilft bei dieser psychischen Gesamtbelastung, damit die vermeintlich harmlosen Erkrankungen nicht zur Dauerbelastung werden. „Gut genug ist perfekt!“ ist der Leitspruch, den man mit nach Hause nimmt. Rund 1.300 Beratungsstellen unterstützen bei der Beantragung der Kur und besprechen Erwartungen und Ziele. Einfach unter http://www.muettergenesungswerk.de/mutterkuren die Postleitzahl eingeben und Beratungsstelle in der Nähe finden. Die Kur, die von der Krankenkasse bezahlt wird, kann beantragt werden, wenn eine sogenannte „Vorsorge- und Rehabilitationsbedürftigkeit“ vorliegt. Soll heißen, dass Mütter verantwortlich für ein Kind sind, eines unter 18 Jahre. Ebenfalls haben Frauen, die wegen einer Pflegesituation gefordert sind, einen gesetzlichen Anspruch.

Darüber hinaus können Gäste auch zu einer „Auftankwoche“ oder einer „Gesundheitswoche“ nach Wertach kommen. Das Angebot gilt für Frauen, denen die Möglichkeit zu einer Kurmaßnahme fehlt oder die sich einfach etwas Gutes gönnen möchten. Die Fachklinik St. Marien liegt in ruhiger Lage auf einer Anhöhe mit herrlichem Panoramablick auf die Allgäuer Berge. Jede Frau bezieht eines der 66 Einzelzimmer mit eigenem Bad und Balkon und hat Zugang u.a. zum Bewegungsbad, Sauna, einem großen Garten sowie Kreativ- und Gymnastikräumen.

Die Trägerschaft des Hauses liegt bei den Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen. Durch eine Schenkung vor über 100 Jahren konnten die Schwestern in Wertach in verschiedenen sozialen Bereichen caritativ wirken. Bereits seit 1957 ist die Einrichtung verlässlicher Partner des Müttergenesungswerks der Elly Heuss-Knapp-Stiftung, konnte 1976 „auf den Berg“ ziehen und ist heute eine modern ausgestattete Fachklinik mit einem zukunftsweisenden medizinischen Konzept. Mit Stolz genießt die Klinik zudem die Auszeichnung „Bester Arbeitgeber“.

Termine zu Gesundheitswochen:

Mi. 15.03.2017, Di. 21.03.2017
Gesundheitswoche Physio Balance

Mi 06.12.2017, Di. 12.12.2017
Gesundheitswoche aktiv

Mi. 13.12.2017, Di. 19.12.2017
Gesundheitswoche Entspannung

Mi. 13.12.2017, Di. 19.12.2017
Gesundheitswoche Physio Balance

Mi. 27.12.2017, Di. 02.01.2018
Gesundheitswoche Physio Balance

Mi. 03.01.2018, Di. 09.01.2018
Gesundheitswoche Entspannung

Mi. 03.01.2018, Di. 09.01.2018
Gesundheitswoche aktiv

Termine zu Auftankwochen:
…sind ganzjährig möglich. Die Anreise ist immer mittwochs. Die Auftankwochen sind nicht an Gruppen gebunden und richten sich an alle Frauen.

Auftankwoche spezial – Aufgetankt in die Weihnachtszeit 06.12. – 13.12.2017 oder 13.12. – 20.12.2017
Auftankwoche spezial – Achtsam ins neue Jahr 27.12. – 31.12.2017

Fachklinik St. Marien Wertach GmbH · Am Berg 11
87497 Wertach · Tel. +49 (0)8365 700-0
E-Mail: info@haus-st-marien.de · www.haus-st-marien.de

Text: Julia Siemons · Bilder: privat

Das könnte auch interessant sein

SUP(er) Fitness

Die Idee, sich auf ein Surfbrett zu stellen und los zu paddeln ist schon mehrere …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!