Kurz berichtetLokales

„Gesellschaft bereichert“

Landrätin Zinnecker ehrt BRK- und THW-Mitglieder für langjähriges Engagement

17 engagierte Mitglieder von Bayerischem Roten Kreuz (BRK) und Technischem Hilfswerk (THW) hat Landrätin Maria Rita Zinnecker für ihren langjährigen Dienst ausgezeichnet. Beim Ehrungsabend im Landratsamt sagte Zinnecker zu den ehren- und hauptamtlich tätigen Ausgezeichneten: „Ihr Engagement und Ihr Einsatz sprechen absolut für sich. Sie alle haben über Jahre und Jahrzehnte riesigen persönlichen Einsatz in so vielen verschiedenen Gebieten gezeigt und damit die Gesellschaft bereichert und sicherer gemacht.“ BRK und THW seien für die Bürgerinnen und Bürger zuverlässige Partner in vielen Notlagen.

Zinnecker betonte ihre Freude, endlich wieder persönlich Auszeichnungen aushändigen zu können. Wegen der Corona-Pandemie waren Veranstaltungen in Präsenz in den vergangenen beiden Jahren ausgefallen. Schon vor zwei Jahren feierte beispielsweise Andreas Brenner 50 Jahre Dienstzeit beim THW Füssen. Seit 1970 ist Brenner engagiert und wurde dafür nun mit dem großen Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet. Für 50 Jahre BRK-Dienst wurden Theodor Thalhofer aus Buchloe und Engelbert Walk aus Roßhaupten ebenfalls mit dem großen Ehrenzeichen am Bande geehrt. „Ich kann nur staunen, was jede und jeder von Ihnen geleistet hat“, sagte Zinnecker, die sich im Beisein von BRK-Präsidentin Angelika Schorer auch noch besonders für den Einsatz von BRK und THW während der Corona-Pandemie bedankte.

Großes für ihre Mitmenschen haben auch Wilhelm Baumgartner (Lechbruck am See), Franz Grotz (Marktoberdorf), Hans-Joachim Klapproth (Füssen), Uwe Klümper (Nesselwang), Lothar Rauch (Marktoberdorf) und Ernst Tilgner (Pfronten) geleistet, die von Landrätin Zinnecker für 40 Jahre Engagement beim BRK ausgezeichnet wurden. Ludwig Samper (Schwangau) leistete beim THW 25 Jahre Dienst am Mitmenschen und an der Gesellschaft und ihm wurde dafür nun das Ehrenzeichen am Bande überreicht. Für ihre 25-jährige Dienstzeit beim BRK wurden Sabine Connemann (Memmingen, BRK Pfronten), Dr. Michael Stemmler (Oy-Mittelberg, BRK Pfronten), Brigitte Erben (Obergünzburg), Sonja Insam (Germaringen), Claudia und Florian Ullinger (beide Obergünzburg) und Felicita Vaculik (Füssen) geehrt.

Text · Foto: Landratsamt Ostallgäu

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024