BrauchtumLeben

Alles nur ein “Kasperltheater”

Schindauball wieder mit Aufführungen

Letztes Jahr war die langersehnte Rückkehr der Schindauer in ihre eigentliche Wirtschaft, den Gasthof Krone, dort, wo sie schon viele Jahre ihre Aufführungen und „Bürgerversammlungen“ abgehalten haben. An die Schindaubälle der letzten Jahre in der „Krone“ konnten sie allerdings nicht anknüpfen. Das haben die beiden Vorstände Thomas Schinagl und Magnus Lipp auch feststellen müssen und änderten das Konzept für den diesjährigen Schindauball um. „Wir hatten den Programmablauf wie bei Madame Plüsch genommen und haben festgestellt, dass wir damit im Gasthof Krone nicht weiter machen können. Auch wenn es für uns mit Mehrarbeit verbunden ist, wir werden uns wieder dem Programm wie früher annähern“, so 1. Vorsitzender Thomas Schinagl. Klare Ansage, die viele Besucher des traditionellen Balles freuen werden. Es werden unter anderem wieder Füssener Bürger portraitiert, die aus dem Füssener Stadtbild nicht mehr wegzudenken sind. Zum ersten Mal sind auch Frauen bei den Aufführungen mit dabei. „Natürlich alles sehr seriös, nicht so wie beim Männerballett“, lacht Thomas Schinagl, der seit 2019 der offizielle Bürgermeister der Schindau ist. „Bis es zu den Aufführungen kommen kann, müssen erst die Ideen entstehen und das kann manchmal eine längere Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Magnus Lipp. Schließlich sollen die Besucher ihren Spaß haben und die Akteure sowieso. Jeden Donnerstag gibt es einen Gedankenaustausch, Proben und natürlich auch das gesellige Beisammensein, um den Schindauball bestens vorzubereiten. Das Motto für dieses Jahr steht auf jeden Fall schon fest: „Kasperltheater“. Ein Schelm, wer da an die Kommunalpolitik denkt. Um den Verein zu unterstützen wird der Schindau-Vereinsunterstützungsorden für fünf Euro verkauft.

Info:
Schindauball am 20. Februar um 19.59 Uhr
Einlass ab 18 Uhr
Reservierungen sind nicht möglich.
Plätze die zurück gehalten werden, müssen bis 19 Uhr belegt sein.
Danach verfällt der Platz und ist frei verfügbar für Andere.

Text · Foto:: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close