Kolumne

Milch, Brot, Obst und… Pastinaken

Ich gehe gerne im Supermarkt einkaufen. Relativ. Am liebsten aber Abends. Die meisten hektisch anmutenden Afterwork-Einkäufer, die unter Zeitdruck den Laden passieren, als wäre es eine Schnitzeljagd, sind jetzt weg.

Die Szenerie in der Gemüseabteilung gerade gleicht trotzdem einem spannenden Western. Die Spannung vor dem Regal ist greifbar. Alle schweigen. Schauen. Warten. Stille. War das da gerade ein vorbeirollender Stroh-Ballen?!…

Willkommen zur Premiere von „den Kurzentschlossenen, den Verzweifelten und den Routiniers in: „Auge um Auge, Pastinake um Pastinake.“ Da liegt sie in ihrem grünen Gemüsekorb, wird beleuchtet und durch die Seiten-Düsen gekühlt als gäbe es kein Morgen. Jeder will sie jetzt haben. Die letzte knackige Pastinake. Die mit dem sorgfältig vorbereiteten Einkaufszettel, die ohne und ich. Wer lässt seine zuckende Hand als erstes walten?
Na, na, naaa? Ich war‘s. Ich habe mir das Ding geschnappt!

Schon oft habe ich drüber nachgedacht, wie man sich wohl fühlt, wenn man Günther Jauch gegenüber sitzt und gerade die 125.000 Euro Frage richtig beantwortet hat. Bestimmt so!

Ja, schon klar, es geht hier um Gemüse. Ich weiß. Aber dieser Nervenkitzel… Das war d e r
Kick am Abend. Aber die Dame neben mir war weniger euphorisch. „Da waren Sie jetzt aber schneller als ich!“ Mein Gewissen meldete sich. Ist das normal? Ich hatte das Gefühl, etwas Schlimmes getan zu haben.

Sie sah wirklich bedrückt aus. Als hätte ich sie um ihr Pastinaken-Süppchen gebracht. Auf meinem Einkaufszettel stand vieles. Aber keine Pastinake. Deswegen wollte ich ihr das heiß umworbene Gemüse einfach überlassen. Aber eine einfachen Übergabe kam nicht zustande.

Sie fing an zu feilschen. Sie wollte jagen. Und keine Beute die sich ihr vor die Füße wirft, wo bleibt da der Kick?! Meine Pastinake gegen ihre Packung vakuumierte Rote Beete – Das war das Angebot. Jeder Versuch, mich ohne Vakuum-verpackte Rote Beete aus der Nummer zu stehlen, scheiterte.

Beim Tee-Ei plus der Roten Beete habe ich kapituliert. Die Pastinake legte ich einfach schön zurück auf ihr Podium. Ich war raus. Der stille Beobachter drüben beim Kopfsalat aber nicht. Armer Kerl…

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"