Kurz berichtetLokales

Wieder Spätbusse für den Sommer geplant

ÖPNV: Spätbus und Ringschluss Ammergebirge werden 2024 fortgesetzt

Wie in den Vorjahren wird es vom 1. Juli bis zum 31. August 2024 abends wieder zusätzliche Linienbusverbindungen in der Region Füssen geben. Mit diesen Spätbuslinien können Einheimische und Urlaubsgäste zwischen Füssen und den Nachbargemeinden Schwangau, Hopferau, Eisenberg und Pfronten unterwegs sein. Die Kosten liegen bei 1,- EUR pro Fahrt. Gästekarteninhaber können in den Spätbussen wie in den anderen Linienbussen des ÖPNV-Verbundes „allgäumobil im Schlosspark“ kostenfrei fahren. 

Ebenfalls fortgesetzt wird an den Wochenenden und Feiertagen vom 1. Mai bis zum 29. September 2024 der regions- und länderübergreifende ÖPNV-Ringschluss rund um das Ammergebirge, mit dem die Fahrgäste zwischen Füssen, Oberammergau, Ettal, Oberau bei Garmisch, dem Plansee und Reutte komplette Linienbus-Verbindungen in beiden Fahrtrichtungen haben. Hier kostet die einfache Fahrt 2,- EUR, ein Tagesticket 5,- EUR und auf allen Linien werden die Gästekarten der Gemeinden an der Strecke sowie das Bayern- und das Deutschland-Ticket akzeptiert. 

Fahrplaninformationen stehen ab Mai (ÖPNV-Fahrplan Ammergebirge) bzw. ab Juni (Spätbus) auf  www.fuessen.de/oepnv online. 

Text: FA / pm

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"