Coronavirus

Impfzentren erhöhen Kapazität: tägliches Impfangebot

Die Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes weiten ab 4. Dezember 2021 ihre Öffnungszeiten deutlich aus. Sie reagieren damit auf die gestiegene Nachfrage. Sowohl im Impfzentrum in Marktoberdorf als auch im Impfzentrum in Kaufbeuren wird ein Sieben-Tage-Betrieb eingeführt – mit Angeboten teilweise bis 22 Uhr.

Die künftigen Öffnungszeiten sind:

Impfzentrum KaufbeurenImpfzentrum Marktoberdorf
Montag: 11 – 22 Uhr
Dienstag: 8 – 16 Uhr
Mittwoch: 11 – 22 Uhr
Donnerstag: 8 – 16 Uhr
Freitag: 11 – 22 Uhr
Samstag und Sonntag: 8 – 16 Uhr
Montag: 8 – 16 Uhr
Dienstag: 11 – 22 Uhr
Mittwoch: 8 – 16 Uhr
Donnerstag: 11 – 22 Uhr
Freitag: 8 – 16 Uhr
Samstag und Sonntag: 8 – 16 Uhr

Zusätzlich wird weiterhin ein mobiles Impfteam für ortsnahe Sonderimpfaktionen von Montag bis Freitag unterwegs sein.

Terminvereinbarung notwendig

Für eine Impfung in den Impfzentren sowie bei den Sonderimpfaktionen durch das mobile Impfteam ist eine Online-Terminvereinbarung notwendig. Vor der Online-Terminvereinbarung müssen sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite www.impfzentren.bayern/citizen registrieren. Anschließend können sie dort ihren Impftermin buchen.

Im Ausnahmefall ist während der Öffnungszeiten der Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren auch eine telefonische Terminvergabe möglich. Informationen zur Erreichbarkeit der Impfzentren finden Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite des Roten Kreuzes unter www.brk-ostallgaeu.de .

Text: Landratsamt Ostallgäu

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"