Kolumne

Das Wichtigste

Für manche ist sie das Wichtigste und für andere nicht greifbar. Sie scheint unsichtbar und doch nimmt sie Gestalt an. Manchmal schmerzt sie sehr und gleichzeitig bringt sie Heilung.
Niemand kann sie kaufen oder herstellen. Sie lässt sich vervielfachen, aber sie ist niemals teilbar. Sie ist nie die eine, die selbe, auch wenn es in den 7.000 Sprachen dieser Erde ein Wort für sie gibt.
Manche fürchten sich vor ihr oder versuchen sie zu meiden, aus Angst, verletzt zu werden. Andere jagen ihr hinterher oder suchen sie ein Leben lang, ohne zu wissen, dass sie sie längst gefunden haben – die Liebe.

Aber oft wird ihr unrecht getan. Mit Erwartungen und Ansprüchen belastet, oder an Bedingungen geknüpft, bricht sie dann als unberechenbare Kraft über einen herein.

Liebe ist mehr als Zuneigung und ein Wohlgefühl. Sie ist nicht nur Vertrauen und Sicherheit und nicht nur Freude oder Leichtigkeit. Sie ist keine Gerade, aber immer auf dem Weg.

Sie ist Glück und die Gewissheit, lebendig zu sein- mit allen Facetten. Liebe ist nicht nur ein Wort. Sie ist frei und grenzenlos, sie wächst und gedeiht. Sie ist Antrieb und Bewegung, Akzeptanz und Hingabe.

Liebe ist das, was wir aus ihr machen, das, was wir bereit sind zu geben und zu nehmen. Sie ist durch nichts zu ersetzen.
Die Liebe spricht ihre eigene Sprache, für die es fast nichts braucht, um sie zu verstehen. Nichts außer dem Mut hinzuhören. Liebe ist Loyalität und Rückhalt, lachen und weinen. Liebe kennt stürmische Zeiten, manchmal auch die Dunkelheit. Aber vor allem weiß sie um das Vertrauen, nach der Dunkelheit wieder das Licht zu sehen.

Liebe ist nicht fehlerfrei, aber sie verzeiht. Liebe ist kompliziert und doch ganz einfach. Sie ist weise und trotzdem unbeholfen. Liebe bedeutet Zusammensein. Nicht nur mit anderen, sondern vor allem auch mit sich selbst. Zusammen fühlen, zusammen gehen. Zusammensein wollen. Sie ist Empathie und die Kunst, Emotionen zu verstehen. Liebe braucht keine Worte, aber Respekt.

Liebe ist keine Selbstverständlichkeit und doch ein Privileg. Sie ist keine Gewohnheit. Sie ist Nähe, unabhängig von räumlicher Distanz. Liebe ist Inspiration und die Bereitschaft zu lernen. Liebe ist nicht Verliebtheit, Liebe ist nicht mögen, Liebe ist keine Entscheidung. Liebe ist weitaus mehr. Sie hat die größte Bedeutung.

Liebe bleibt und geht nicht einfach. Liebe kann nicht erzwungen und nicht vorgeschrieben werden. Um Liebe kann und darf man nicht betteln. Liebe ist kein Geschäft. Sie ist Dankbarkeit und gleichzeitig die Notwendigkeit loszulassen, ohne sie zu verlieren. Die Liebe erinnert uns an die guten Dinge. Nicht nur an die Fehler. Echte Liebe ist wahr und kaum erklärbar.
Liebe bedeutet nicht, alles zu bekommen, was man will, sondern zu wollen, was man schon hat…

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Füssen aktuell