Coronavirus

Teststationen werden in Füssen erweitert

Die Teststrategie in Füssen wird erhöht. Am heutigen Dienstag werden zusätzlich in der Fußgängerzone vor der Stadt Apotheke und der Drei Tannen Apotheke in Füssen-West sogenannte „Teststation Hütten“ durch den Bauhof aufgebaut, um eine höhere Testfrequenz im Außenbereich ab Mittwoch zu generieren. „Wenn wir zeitnah in eine Art „Tübinger Modell“ kommen wollen, müssen wir den Gesundheitsbehörden zeigen, dass wir als Stadt dazu in der Lage sind, dazu die Arbeit und den Aufwand nicht scheuen“, erklärt Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter und fügt hinzu „wir sind in der Lage die Teststrategie zu erhöhen, auch in Zusammenarbeit mit der Landrätin/dem Landkreis mit der Außenstelle Bayerisches Testzentrum und wir sind auch ausgerüstet.“ Eichstetter hofft, dass in den nächsten Wochen das bayerische Testzentrum, Außenstelle MOD, am Eisstadion ihre Testkapazitäten auf 5 Tage in der Woche erhöht. „Damit wären wir bestens aufgestellt“, so der Rathauschef. Jeder kann sich ein Mal pro Woche kostenlos testen lassen. Alle weiteren Testungen pro Woche sind kostenpflichtig. Eichstetter appelliert an die Bürger und Bürgerinnen diese Testungen wahrzunehmen.

Was das Impfen anbetrifft, sollen nach den Osterferien die Hausärzte ihre ersten Dosen (50/Woche) zum Impfen bekommen. Ab Pfingsten erhöhen sich die Dosen auf zirka 200 pro Woche, pro Hausarzt, heißt es weiter aus dem Rathaus. „Somit sind wir dann auch in Füssen soweit mit impfen, impfen und impfen“, erklärt Eichstetter.

Online Termin buchen:
https://www.terminland.de/stadtapotheke-fuessen/
oder telefonisch:
Stadt-Apotheke                             08362 6252
Drei Tannen Apotheke                08362 6747
Alternativ einen PCR Test und/oder Schnelltest am Eisstadion:
https://www.landkreis-ostallgaeu.de/testzentren.html

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Füssen aktuell